Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
A 2: Wiederaufbau der Schilderbrücken hat begonnen

Peine A 2: Wiederaufbau der Schilderbrücken hat begonnen

Der Wiederaufbau der 44 Verkehrsbeeinflussungsanlagen auf der Autobahn 2 zwischen Braunschweig-Nord und Lehrte-Ost hat gestern begonnen. Nachdem die Schäden an der Stahlkonstruktion (PAZ berichtete) beseitigt wurden, stellen Siemens-Techniker zunächst die seitlichen Träger der Schilderbrücken auf, bevor die Riegel mit den Anzeigetafeln eingehängt werden. Autofahrer müssen sich auf Behinderungen und Vollsperrungen einrichten.

Voriger Artikel
Elf Drogentote: Peiner erinnern an die Verstorbenen
Nächster Artikel
Einbruch in Gaststätte

Insgesamt 24 Schilderbrücken werden im Bereich des Landkreises Peine in den nächsten Wochen wieder aufgebaut.

Quelle: Holger Hollemann

„Für das Einhängen der Riegel sind gelegentliche Vollsperrungen leider unvermeidlich“, sagt Heike Haltermann, Pressesprecherin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit Sitz in Hannover. Dies geschehe in den nächsten Wochen allerdings vorwiegend in „verkehrsarmen Zeiten“ - und zwar vornehmlich jeweils in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch und Mittwoch auf Donnerstag. Darüber hinaus müssen zeitweise einzelne Fahrspuren gesperrt werden.

Die Wiederinbetriebnahme der Verkehrsbeeinflussungsanlagen ist für Ende des Jahres vorgesehen, die Arbeiten seien jedoch stark witterungsabhängig, so Haltermann. Solange gilt auf dem Abschnitt zwischen Braunschweig-Nord und Lehrte-Ost weiter Tempo 130 in der Zeit zwischen 6 und 20 Uhr.

Die Schilderbrücken - 24 stehen im Gebiet des Landkreises Peine - waren in beiden Fahrtrichtungen Ende 2012 abgebaut worden. Grund waren Schäden an der Stahlkonstruktion der Anlage, die nicht vor Ort behoben werden konnten.

Die Wiederinbetriebnahme der Verkehrsbeeinflussungsanlagen ist auch aus Sicht der Autobahnpolizei absolut sinnvoll. „Für uns sind die Anlagen insbesondere bei Unfällen hilfreich, da sie bekanntlich im Abstand von zwei Kilometern aufgestellt sind und damit rechtzeitig auf mögliche gefahren hinweisen können“, erklärte der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Armin Loske, im Gespräch mit der PAZ. Darüber hinaus gebe es nützliche Hinweise zur aktuellen Witterung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung