Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
747 Lebensmittelkontrollen: Vier Peiner Betriebe gestoppt

Kreis Peine 747 Lebensmittelkontrollen: Vier Peiner Betriebe gestoppt

Massiver Schädlingsbefall und verdorbene Lebensmittel: Die Lebensmittelkontrolleure sind im Peiner Land zuletzt erschreckend oft fündig geworden. Bei bislang 747Kontrollen in diesem Jahr gab es 474Beanstandungen vom Peiner Veterinäramt. Vier Betrieben wurde die Bearbeitung von Lebensmitteln sogar vorübergehend untersagt.

Voriger Artikel
Pfingststraße: Sanierung fast abgeschlossen
Nächster Artikel
Gelbe Quitsche-Entchen auf der Pisser

Wichtige Kontrollen: Eine Lebensmittelkontrolleurin bei der Arbeit.

Quelle: Rainer Surrey

Kreis Peine. „Erhebliche Verstöße gegen das Lebensmittelrecht stellen wir aber nur selten fest“, beruhigt Dr. Corinna Vossler die Peiner Verbraucher. Dr. Vossler ist stellvertretende Leiterin des Fachdienstes Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung. In keinem der Fälle habe eine Gesundheitsgefahr für die Verbraucher bestanden, betont die Medizinerin.

Das Spektrum der Verstöße ist groß. „Es reicht vom leeren Spender für Einmalhandtücher bis hin zum massiven Schädlingsbefall.“ Immerhin: Trotz der hohen Zahl an Verstößen ist die Zahl der Beanstandungen statistisch gesehen rückläufig. Wurden 2010 noch bei 73,5Prozent aller Kontrollen auch Verstöße festgestellt, sind es aktuell nur 65,5Prozent.

Überprüft werden nicht nur klassische Betriebe, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird. Auch Friseure, Kosmetikstudios, Parfümerien oder Tabakwarenhandlungen werden kontrolliert. Im Mittelpunkt der Überwachung stehen jedoch Fleischereien, Bäckereien, Keks- und Schokoladenhersteller und Gastronomiebetriebe. „Dazu kommen Betriebe für Gemeinschaftsverpflegungen zum Beispiel in Schulen oder Altenheimen sowie Supermärkte und Kioske“, sagte Dr. Vossler.

Insgesamt hat das Veterinäramt 1550Betriebe auf seiner Liste. 2011 sind davon die Hälfte überprüft worden - auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung. 31Verbraucherbeschwerden gab es in diesem Jahr bereits, genauso viele wie im vergangenen Jahr.

Das Team besteht aus vier Kontrolleure, eine Stelle ist zurzeit nicht besetzt, aber ausgeschrieben. Dazu kommen eine Amtstierärztin, eine Fachassistentin und vier nebenberuflich tätige amtliche Tierärzte, die eigene Tierpraxen führen.

pif

 

Darauf müssen Verbraucher achten

Unabhängig von der Überwachung durch das Veterinäramt: Auch die Verbraucher sollten aufpassen, wenn sie mit Lebensmitteln umgehen – oder wenn sie in Gaststätten unterwegs sind. Dr. Corinna Vossler, stellvertretende Leiterin des Fachdienstes Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, hat einige Tipps parat:

- Bei kühlpflichtigen Lebensmitteln sollte die Kühlkette, also vom Einkauf im Geschäft bis zum heimischen Kühlschrank, nicht lange unterbrochen werden.

- Dort sollten die Lebensmittel nicht über +7 Grad gelagert werden.

- Leicht verderbliche Lebensmittel sollten nicht zu lange im Kühlschrank liegen bleiben.

Ansonsten appelliert Dr. Vossler an den „gesunden Menschenverstand“ der Verbraucher.

- Wo es im Verkaufsgeschäft, im Gastraum oder hinter der Theke schon „schmuddelig“ aussieht, sind die Hygienezustände „hinter den Kulissen“ erfahrungsgemäß nicht herausragend gut.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung