Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
64 Schützen nahmen am Wanderpokal-Schießen teil

Peine 64 Schützen nahmen am Wanderpokal-Schießen teil

Peine. Alljährlich findet zwischen den Peiner Schützenvereinen der Wettbewerb um den Wanderpokal statt. Am vergangenen Samstag war es wieder soweit.

Voriger Artikel
Besucheransturm bei der„La Salle“-Revival-Party
Nächster Artikel
Anzügliche Witze und schwarzer Humor

(V.l) Werner Mix, Rüdiger Hoffmann, Karl-Heinrich Belte, Michael Kessler, Gerwin Gohla und Horst Bockemüller.

Quelle: jaw

Ausrichter war die Schützengilde Peine von 1597, die außerdem vier ihrer 17 Bahnen auf den neuesten technischen Stand gebracht hatte, sodass hervorragende Voraussetzungen die Schützen erwarteten.

Insgesamt traten 64 Schützen in 16 Mannschaften an, die den Wanderpokal in ihre Ortschaft bringen wollten. Um 9 Uhr ging es am Samstag los und dabei traten immer die vier Schützen einer Mannschaft an den Stand und feuerten mit ihrem Kleinkalibergewehr auf die Ziele im Abstand von 25 Metern. Die Modernisierung kam den Schützen dabei entgegen, denn eine Digitalisierung der Bahn zeigte den Treffer immer direkt an.

Bis 16 Uhr wurde geschossen und dabei war schon zu merken, dass „auch die Gemeinschaft im Vordergrund steht“, wie Schützenmeister Karl-Heinrich Belte anmerkte. Als dann Bürgermeister Michael Kessler um 17 Uhr zu den Ehrungen eintraf, hatten viele Korporationen darauf gewartet, die Urkunden in Empfang zu nehmen. Die Ergebnisse wurden dabei getrennt in Einzelschützen und Mannschaftserfolg vorgetragen.

Über den besten Schuss konnte sich Heinz Gehrke vom Peiner Walzwerker Verein freuen und als beste Mannschaft konnte die Peiner Schützengilde den Pokal erringen (siehe unten).

Zum Abschluss würdigte Kessler noch einmal die Veranstaltung, indem er seine Freude darüber ausdrückte, dass „solch eine Veranstaltung seit nunmehr über 20 Jahren bei uns etabliert ist.“

Danach saßen die Schützen noch gemütlich beisammen, während Belte die modernisierte Anlage Bürgermeister Michael Kessler zeigte. Zudem wurde auch der Ausrichter für das 23. Wanderpokal-Schießen bei der Ehrung gefunden. Nachdem Kessler in die Runde fragte, ob es einen Ausrichter gäbe, zeigte sich SV Telgte bereit.

jaw

Die Ergebnisse des Abends

Die ersten drei Positionen der Einzelschützen:

  1. Platz: Heinz Gehrke (Peiner Walzwerker Verein), 55.02 Teiler.
  2. Platz; Werner Mix (Schützengilde Peine), 55.08 Teiler.
  3. Platz: Carsten Gundlach (Neues Bürger Corps), 65.39 Teiler.

Die ersten drei Positionen im Mannschaftswettbewerb:

  1. Platz: Schützengilde Peine, 537,47 Teiler.
  2. Platz: Peiner Walzwerker Verein, 876,40 Teiler.
  3. Platz: Bürger-Jäger Corps, 1237,37 Teiler.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung