Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
60 Besucher verfolgten das „Totengebet“

Krimi-Lesung mit Elisabeth Herrmann 60 Besucher verfolgten das „Totengebet“

Spannend, kurzweilig und sehr unterhaltsam: Die etwa 60 Besucher der Lesung mit Elisabeth Herrmann in der Stadtbücherei lernten eine witzige Autorin mit samtweicher Stimme kennen. Ihre Krimis liegen auf vielen Nachttischen, mit den Verfilmungen ihrer Bücher hatten die meisten im Publikum schon spannende Abende verlebt.

Voriger Artikel
KSES: Saemann ist neuer Stellvertreter
Nächster Artikel
Martin Luther und die Mechanismen der Macht

Krimi-Autorin Elisabeth Herrmann zog die Zuhörer in der Stadtbücherei in ihren Bann.

Peine. Trotzdem ist es etwas anderes, wenn die Person hinter den Handlungen vor ihren Lesern sitzt. Herrmann kam ohne großartige Gesten aus, als sie mit ihrer wandelbaren und wirklich tollen Stimme die Zuhörer nach Israel, dem neuen Handlungsort in ihrer „Anwalt Vernau“-Reihe, entführte. Das mittlerweile fünfte Buch um den Berliner Anwalt wurde durch einen eigenen Aufenthalt der Autorin in einem israelischen Kibbuz „vor vielen, vielen Jahren“ inspiriert. „Totengebet“ ist ein spannender Krimi mit mehreren Toten, einer wilden Mischung aus Vaterschaftssuche, Liebe, Hass und Religion.

Geschickt hatte Herrmann die Textstellen ausgewählt. „Ich weiß ja, warum sie heute alle hergekommen sind“, zwinkerte sie kokett den Zuhörern zu und sprang flugs in das letzte Kapitel. Wer war nun der Mörder, wie hing alles zusammen? Das verriet die attraktive Frau mit dem sympathischen Lachen natürlich nicht. Wie gemein: Am spannendsten Punkt brach Herrmann ihre Lesung ab. Wer mehr erfahren und die Zusammenhänge erkennen will, muss wohl doch selbst zum Buch greifen. Klar ist: Herrmann ist einfach eine begnadete Erzählerin.

Und ein voller Büchertisch mit vielen unterschiedlichen Romanen bewies auch: Die Frau reist nicht nur durch die Welt, sie schreibt auch sehr fleißig und mit offensichtlich großem Erfolg. „Kommen Sie gut nach Hause und lesen Sie gute Bücher“, gab sie ihren Peinern Besuchern mit auf den Weg, bevor sie sich doch noch einmal in das eine oder andere Gespräch vertiefte. Ein schöner Krimi-Abend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

45286c78-81c5-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Bigatest1

WartenWartenMit Blindheit per Definition geschlagen, dennoch nicht unsichtbar, präsentiere ich mich als unbeachtetes und ungeliebtes Stiefkind zeitgenössischer Literatur.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung