Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
50 runderneuerte Fahrräder an Flüchtlinge geliefert

Peine 50 runderneuerte Fahrräder an Flüchtlinge geliefert

Peine. Große Freude bei den Flüchtlingen die im Unternehmenspark in Peine derzeit untergebracht sind: Sie bekamen gestern 50 runderneuerte Fahrräder geliefert und machen damit einen weiteren, wichtigen Schritt in Sachen Integration.

Voriger Artikel
Weitling und Gohla bekamen Wappenteller
Nächster Artikel
Verwunderung über CDU-Vorschlag

Heinz-Herrmann Prieske (2.v.l.BBg), Nico Oelkers (4.v.l. Stadt Peine) und Uwe Passe (2.v.r. BBg) übergaben 50 Räder an Flüchtlinge.

Quelle: bol

Peine. „Endlich können die Menschen hier mit dem Rad zum Deutschunterricht in die Südstadt fahren und andere Erledigungen machen“, freute sich Irina Gen, Flüchtlingssozialarbeiterin in Peine, die die Menschen vor Ort begleitet und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ermöglicht wurde diese Spende von der BBg Peine, unter Federführung von Heinz-Herrman Prieske. Unter dem Motto „Werde Radgeber“ hatte er in den letzten Wochen mit seinen Mitarbeitern Räder eingesammelt und instandgesetzt (PAZ berichtete). „Wir haben in dreieinhalb Wochen 278 Fahrräder eingesammelt. Die Spendenbereitschaft war immens groß, das hätten wir niemals erwartet“, sagte er und ergänzte: „Insgesamt wurden schon 311 Fahrräder für Flüchtlinge im Peiner Land gesammelt.“

Die Räder werden in der Stedumer Fahrradwerkstatt der BBg verkehrssicher gemacht. Anschließend werden sie nach einem Bedarfsschlüssel an die Wohneinrichtung der Flüchtlinge ausgeliefert. „Nach Peine folgt nun noch Ilsede, und auch Hohenhameln hat schon Bedarf angekündigt“, sagte Prieske.

Mobil zu sein ist für die Flüchtlinge ein großer Meilenstein auf dem Weg des Einlebens in Deutschland. Und da nicht mit einem Ende des Flüchtlingsstroms zu rechnen ist, werden noch weitere Räder benötigt. „Aber auch Zubehöre und vor allem Material wie Bowdenzüge, Katzenaugen und Dynamos“, merkte Uwe Passe, ebenfalls von der BBg, an. „Wir wollen ja alle Räder verkehrssicher machen, und auch ein Recyclingrad kostet nun mal Geld. Unsere Mittel diesbezüglich sind fast erschöpft, und so würden wir uns auch über Materialspenden sehr freuen.“ Wer Fahrradeinzelteile oder auch Fahrradhelme, Kindersitze oder Körbe sowie Satteltaschen spenden möchte, kann sich gerne an die BBg, Heinz-Herrmann Prieske, unter der Rufnummer 05128/941232 wenden.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung