Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
450-Euro-Jobber: „Zwei Stunden weniger arbeiten“

Gewerkschaft NGG nimmt Stellung 450-Euro-Jobber: „Zwei Stunden weniger arbeiten“

Augen auf beim Mindestlohn: Wer im Landkreis Peine einen Minijob hat und dabei den Mindestlohn bekommt, soll die letzte Lohnabrechnung besonders genau prüfen. Dazu rät die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Voriger Artikel
SEK suchte in zwei Wohnungen nach Waffen
Nächster Artikel
Landtagswahl: Möhle, Plett und Gredner wollen antreten

Der Taschenrechner zeigt den gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro an.

Kreis Peine. Der Grund: Zum Januar ist der gesetzliche Mindestlohn um 34 Cent auf jetzt 8,84 Euro gestiegen. „Für geringfügig Beschäftigte heißt das: entweder weniger arbeiten - oder mehr verdienen“, erklärt NGG-Geschäftsführer Manfred Tessmann.

Eine 450-Euro-Kraft müsse zwei Stunden pro Monat weniger arbeiten, um auf den gleichen Verdienst zu kommen, so Tessmann. Mindestlohn-Verdienern mit zehn Wochenstunden stünden am Monatsende knapp 14 Euro mehr zu.

Laut der Arbeitsagentur gab es im Landkreis Peine zuletzt rund 9700 geringfügig Beschäftigte - 970 davon allein im Gastgewerbe. „Dabei müssen viele Gastro-Beschäftigte mehr als die gesetzlichen 8,84 Euro pro Stunde bekommen. Arbeitet eine Servicekraft in einem Betrieb mit Tarifvertrag, liegt der Einstiegslohn in Niedersachsen bei 9,71 Euro“, betont der Gewerkschafter. Statt 51 Monatsstunden wie beim Mindestlohn müsse eine Kellnerin mit Minijob danach lediglich 46 Stunden arbeiten, rechnet Tessmann vor. Ein genauer Blick auf die letzte Monatsabrechnung lohne sich daher besonders.

„Allzu oft gilt der gesetzliche Mindestlohn jedoch nur auf dem Papier“, beklagt Tessmann. „Noch immer tricksen viele Chefs, obwohl das illegal ist.“ So kam eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung zum Ergebnis: Im Jahr 2015, als der Mindestlohn eingeführt wurde, verdiente knapp die Hälfte der Minijobber weniger als die damals vorgeschriebenen 8,50 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung