Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
400 Tonnen Streusalz gegen Eis und Schnee

Peine 400 Tonnen Streusalz gegen Eis und Schnee

Der Raureif auf den Autodächern kündigt den Winter an. Da ist auf den Straßen Vorsicht geboten, denn schnell kann es bei den eisigen Temperaturen am frühen Morgen glatt werden.

Voriger Artikel
Sexueller Missbrauch: 41-Jähriger verurteilt
Nächster Artikel
Parkplatz-Problem für Pendler

Der nächste Winter kann kommen: Die städtischen Betriebe haben genug Streusalz gebunkert und auch die Räumfahrzeuge sind fit für den ersten Schneefall.

Quelle: archiv

Peine . Strahlend blauer Himmel, eisige Temperaturen: Die städtischen Betriebe sind für den herannahenden Winter gewappnet. Denn während alle Eis schlecken, denkt der Winterdienst an das Eis im folgenden Winter. 400 Tonnen Streusalz, 150 Tonnen Sand-Salz-Gemisch und 25 Tonnen Feuchtsalz wurden einlagert, um kurzfristig auf einen Wintereinbruch zu reagieren.

44 Mitarbeiter leisten von November bis März Winterdienstbereitschaft. Je elf Mitarbeiter gehören zu einem Team, das sich in einem Vier-Wochen-Rhythmus abwechselt. Stellt der Bereitschaftsführer bei den nächtlichen Kontrollfahrten, Schneefall oder Glätte fest, werden die Kollegen per Handy benachrichtigt.

Start um 4 Uhr

Um 4 Uhr können drei Großfahrzeuge mit modernen Streuautomaten beginnen. Zunächst werden die wichtigen Straßen geräumt oder gestreut. Sie haben die sogenannte Dringlichkeitsstufe 1. Dies sind etwa 200 Kilometer Strecke. Gleichzeitig machen sich vier Kleinschlepper auf den Weg. Sie haben die Aufgabe, Radwege, Fußgängerzone und die Gehwege vor Grundstücken der Stadt verkehrssicher zu machen.

Mit Dienstbeginn können zusätzliche Mitarbeiter der Städtischen Betriebe den Streu- und Räumdienst unterstützen. Bushaltestelle und Fußgängerüberwege sind dann Schwerpunkte für die Handkolonnen. Tatkräftig helfen in den Ortschaften auch Landwirte des Maschinenrings mit. Sobald die Schneehöhe zwölf Zentimeter übersteigt, räumen sie die Nebenstraßen.

Privatleute sind aufgefordert, die Geh- und Radwege sowie die Gossen von Schnee und Eis zu befreien. Für Straßen innerhalb der Ortschaften in denen keine Straßenreinigung kommt, ist den Eigentümern der anliegenden Grundstücke die Reinigungspflicht für die Fahrbahnen einschließlich Gossen und Parkspuren, Grün-, Trenn-, Seiten- und Sicherheitsstreifen bis zur Straßenmitte, übertragen worden. Die separaten Radwege werden überall von der Stadt gereinigt.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung