Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
2800 Euro für die Flüchtlingshilfe

Peine 2800 Euro für die Flüchtlingshilfe

Peine. 2880 Euro - über diesen Betrag freuen sich die Organisatoren der Benefiz-Veranstaltung „Peine hilft“ Carla und Wilfried Meineke. Der Erlös aus dem bunten Abend - das wurde schon im Vorfeld verkündet - wurde dem Caritas-Verband Peine für die Flüchtlingshilfe gespendet.

Voriger Artikel
Fremdenfeindliche Flugblätter sind aufgetaucht
Nächster Artikel
SPD: Bürgermeisterkandidaten stellten sich vor

V.l.: Wilfried Meineke, Christine Limböck, Carla Meineke, Iris Stuke und Gerhard Nolte freuten sich bei der Übergabe des Schecks.

Quelle: Foto: jaw

Gestern war es nun soweit, und die beteiligten Personen trafen sich beim Caritas zur Scheckübergabe. Der Geschäftsführer des Caritas-Verbandes Peine, Gerhard Nolte, begrüßte das Ehepaar Meineke, die sich am Vormittag einen kurzen Moment Zeit nahmen, um den Scheck zu überreichen. „Wir sind gleich wieder bei den Flüchtlingen in der Ilseder Gebläsehalle und helfen dort“, erklärte Carla Meineke.

Doch vorher wurde noch einmal Resümee gezogen über die Veranstaltung. „Es war wirklich ein bunter Abend und für jeden etwas dabei“, äußerte sich Nolte, der auch persönlich anwesend war. Wilfried Meineke fügte hinzu: „Wir haben so viele positive Rückmeldungen bekommen, das hat schon Spaß gemacht.“ Und seine Frau bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den zahlreichen Helfern und Musikern, die für das Gelingen des Abend gesorgt hatten: „Das war wirklich ein tolles Erlebnis.“

Dann war es so weit, und die Meinekes drehten den überdimensionierten Scheck um, der vorher mit der Vorderseite nach unten auf dem Tisch gelegen hatte.

Mit einem großen schwarzen Stift war dort der Betrag eingetragen, der nun an die Caritas überwiesen wurde: 2880 Euro.

Die Freude über den großen Betrag war Nolte anzumerken, und auch Iris Stuke sowie Christine Limböck waren begeistert.

„Ein wirklich ganz besonders großes Dankeschön“, äußerte sich Nolte bei der offiziellen Übergabe, „die Veranstaltung war ein Stück Willkommenskultur, und genau in diese Richtung wollen wir das Geld investieren.“ Mit dem Betrag will der Caritas-Verband weitere Sprach- und Bildungskurse anbieten, damit den Flüchtlingen die Integration in die hiesige Gesellschaft schneller und einfacher gelingt.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung