Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
2013 war für den Kulturring ein buntes und erfolgreiches Jahr

Peine 2013 war für den Kulturring ein buntes und erfolgreiches Jahr

Peine . Tradition und Moderne unter einem Dach: Bewährtes erhalten und neue, innovative Wege gehen - diesen Spagat meistert der Kulturring Peine jedes Jahr aufs Neue. „Und auch 2013 war ein ereignisreiches und außergewöhnliches Jahr“, resümiert Kulturring-Geschäftsführer Christian Hoffmann. „Prallvoll, erlebnisreich, bunt, spannend, innovativ und unter dem Strich erfolgreich.“

Voriger Artikel
Unfall bei Meerdorf: Zwei Schwerverletzte
Nächster Artikel
Falscher Wasserwerker beraubte 89-jährige Frau

Gemeinsam stark: Stellvertretende Geschäftsführerin Britta Sytnik und Kulturring-Geschäftsführer Christian Hoffmann. Unterstützt werden sie vom Technikerteam und dem Service- und Organisationsteam.

Quelle: js

Gleich zwei Jubiläen gab es zu feiern: Das Forum wurde 25, und auch Hoffmann blickte auf 25 Jahre als Geschäftsführer und Chef in den Häusern Forum und Stadttheater Peiner Festsäle zurück. „Zusammen mit dem langjährigen Vorsitzenden Heinz Möller, der 2014 auf 40 Jahre als Vorsitzender zurückblickt, steht dies für eine große Kontinuität der Arbeit des Kulturrings“, betont Hoffmanns Stellvertreterin Britta Sytnik. „Aber Kontinuität benötigt immer auch neue Impulse.“

Das Team um den Geschäftsführer wurde neu aufgestellt. Neben Sytnik (stellvertretende Geschäftsführerin), Claudia Walkling (Leitung der Veranstaltungsorganisation) und Edelgard Jander (Verkauf, Abendspielleitung) kamen 2013 mit Sandra Jendrollik (Verkauf, Abendspielleitung) sowie Inga Schürz (Back Office) weitere junge Gesichter hinzu. Sytnik: „Erfahrung und Routine plus neue Ideen und Konzepte sorgen beim Kulturring für positive Unruhe und Dynamik.“ Für den reibungslosen Ablauf in beiden Häusern sorgt ein leistungsfähiges Technikteam.

Dies ermöglicht ein vielfältiges Angebot. Vom Schauspiel über die Komödie und das Studiostück, vom Kinder- und Jugendtheater über Rock, Pop, Jazz, die beliebte Kabarettreihe und die klassischen Konzerte bis zum großen Musical reicht das Spektrum. Der Reiz zweier unterschiedlicher Spielstätten mit Forum und den Festsälen gibt allem noch den zusätzlichen Kick.

Auch 2013 gab es zahlreiche Höhepunkte. Hervorzuheben ist der Auftritt des deutschen Weltstars Ute Lemper im Rahmen der niedersächsischen Musiktage der Sparkassenstiftung mit der Kreissparkasse Peine und dem Kulturring als lokale Veranstalter. Hoffmann nennt noch eine Faust-Inszenierung, die sowohl ein älteres Publikum wie junge Leute begeisterte, oder den großartigen Kabarettisten Jürgen Becker. „King‘s Speech“, eine Inszenierung nach dem mit dem Oscar prämierten Film, „war einfach nur zum Niederknien“, meint der Geschäftsführer.

Neben „Faust“ konnte der Kulturring über Kooperationsvereinbarungen auch mit anderen Stücken Schüler in seine Spielstätten holen. Ob nun mit dem Unterrichtsstoff „Kabale und Liebe“ von Schiller oder über das Migrantentheater „Stefanie integriert die Öztürks“. Die Planungen für spezielle Schulangebote für die Saison 2014/2015 sind in vollem Gange. Federführend ist hier Britta Sytnik. Sie freut sich schon auf einige Stücke, gibt aber noch keine Inhalte preis. Sytnik steckt ebenfalls mitten in der Planung für Großereignisse - wie vor 14 Monaten mit dem DSDS-Gewinner Luca Hänni - die neue Zielgruppen ansprechen sollen und mal andere Akzente setzen. „Wir sind alle neugierig.“

jti

Das Forum: Kultur- und Bildungsstätte, Stadthalle und Standortfaktor

Peine. Auch in seiner Außenwirkung setzt der Kulturring neue Akzente. Das Servicebüro im Forum wurde renoviert und völlig neu gestaltet. Moderne Beratungstische ersetzen die alte Thekenbarriere. Die gesamte Atmosphäre wurde aufgelockert und kundenfreundlicher gestaltet. Im Foyer informieren Bildschirme über die Raumbelegungen im Forum sowie per Videoschleife über aktuelle Konzertereignisse in den Spielstätten.

Per Newsletter wird über das Programm, besondere Angebote und Entwicklungen informiert. Im Internet unter www.kulturring-peine.de gibt es Infos, etwa das Jahresprogramm oder spezielle Punkte zum Herunterladen. Über die Homepage können Online-Tickets für ausgewählte Veranstaltungen bestellt werden. Mit der Einführung eines großen Wahlabonnements hat der Kulturring den Sprung in ein neues Abosystem gewagt. Das Publikum kann sich aus den drei Ringen in den Festsälen sein eigenes Abo zusammenstellen. Gegenüber dem Kauf von Einzeltickets ist dies preiswerter.

Stichwort Einzeltickets: Seit Jahren verschiebt sich der Anteil von Aboplätzen zugunsten von Tickets im Freiverkauf. Mehr und mehr entscheidet sich ein neues Publikum spontan, dieses Schauspiel oder jenes Musical zu besuchen. Anders als das Traditionshaus Peiner Festsäle betreibt der Kulturring mit dem Forum eine Art kleine Stadthalle. Konferenzen, Tagungen, Messen und Parteitage gibt es neben Dia-Shows und Infoabenden von Krankenkassen oder Banken. Bei Bedarf wird jeden Tag umgebaut und veranstaltet. Dank der Stadt Peine ist das Haus mit seiner Technik immer auf der Höhe der Zeit und kann Veranstaltern gute Angebote unterbreiten. Auch hier war 2013 erfolgreich. Der Kulturring möchte sich 2014 noch offensiver vermarkten.

Mit seinem breiten Kultur- und Bildungsangebot verbunden mit dem Vermietgeschäft und Stadthallenbetrieb leistet der Kulturring seinen Beitrag für den Standort Stadt und Landkreis Peine. Er bietet nicht nur der heimischen Bevölkerung eine ganze Menge, sondern ist nicht unerheblich bei der Entscheidung von Privatpersonen und Firmen, ob man sich hier ansiedeln soll.

Das sehen auch Stadt und Landkreis so, die den Kulturring mit einer Grundförderung versehen, auf deren Grundlage er sich marktwirtschaftlich selbst finanzieren muss. Dazu gibt es Partner und Förderer, die kulturell oder bildungspolitisch wichtige Projekte unterstützen. Zu nennen sind die Augustin-Stiftung, die Stadtwerke Peine, die Peiner Heimstätte sowie die Salzgitter AG, die Kreissparkasse oder das Kraftwerk Mehrum.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung