Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
200 000 Euro in Peine investiert

Heidebäckerei Meyer 200 000 Euro in Peine investiert

Draußen vor der Tür rumpeln laute Baumaschinen, drinnen duftet es nach frischem Brot und Brötchen: Gestern eröffnete die Heidebäckerei Meyer als erster Mieter im Ärztezentrum Duttenstedter Straße.

Voriger Artikel
Wenn ein „Egal“ 100 Euro kostet
Nächster Artikel
Ein starkes Team: Pit und Miez Miez

Startschuss im Ärztezentrum Duttenstedter Straße: Verkaufsleiter Steffen Grabe und die beiden Ärztezentrums-Geschäftsführer Dr. Dr. Heinrich Hülsheger und Gebhard Gohla (hinten von links) mit dem Verkaufsteam.

Quelle: cb

Peine. Die ersten Kunden kamen direkt nach der Eröffnung morgens um 6 Uhr, sagte Verkaufsleiter Steffen Grabe, der für die Region Wolfsburg, Celle, Braunschweig und Peine verantwortlich ist. Insgesamt hat das Unternehmen mehr als 60 Filialen, die sich in einem Umkreis von bis zu 100 Kilometern um den Backstandort Wahrenholz mitten in der Lüneburger Heide befinden.

In Peine hat die Firma etwa 200 000 Euro in die Filiale investiert, in der sechs Mitarbeiterinnen beschäftigt sind, davon drei Teilzeitkräfte und eine Auszubildende. Auf 140 Quadratmetern hat das Team unter Leitung von Grabe, einem gelernten Bäckermeister, die Firmen-Philosophie sogar bildlich umgesetzt.

Investition: 2,5 Millionen Euro

Grabe erklärte, dass die Heide als Motiv des 90 Jahre alten Unternehmens im Mittelpunkt stehe. So sind die Wände mit echtem Lehm beschichtet, hölzerne Balken symbolisieren eine Scheune, die Heidelandschaft hat eine Frankfurter Kulissen-Malfirma angefertigt, die normalerweise für Theater arbeite, sagte der Verkaufsleiter.

Im Sommer sollen vor der Tür Terrassenplätze angeboten werden, aber bis dahin ist noch einiges zu erledigen. Gebhard Gohla, einer von zwei Geschäftsführern des Ärztezentrums, zeigte sich aber zuversichtlich, dass auch die Außenarbeiten pünktlich fertig werden.

Gohla, der mit Steuerberater Franz Hartmann zur Eröffnung kam, sagte, dass bis auf zwei Mieter alle anderen bis zum 4. Januar eingezogen sein sollen. Dann gehe das Ärztezentrum richtig in Betrieb. Mehr als 100 Arbeitsplätze sind dann in dem Komplex entstanden, zum Teil durch Umzug, zum Teil aber auch durch neue Praxen.

Insgesamt wurden dann von den Investoren 2,5 Millionen Euro in den Komplex gesteckt, hinzu kommen die jeweiligen Summen der einzelnen Mieter.

Grabe sagte, dass die nächste Meyer-Filiale im Peiner Jawoll-Markt seit Jahren bestehe, in Wendeburg gibt es eine, die nächste werde in der kommenden Woche in Lehre eröffnet. Der Verkaufsleiter rechnet nach eigenen Angaben damit, dass etwa die Hälfte des Umsatzes aus dem Ärztezentrum kommen wird, die andere Hälfte über die Laufkundschaft.

Die gesamte Meyer-Gruppe beschäftigt mehr als 480 Mitarbeiter, die einen Umsatz von mehr als 15 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaften.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung