Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
19-Jährige missbraucht: LKA hat DNA-Spuren vom Täter

Peine 19-Jährige missbraucht: LKA hat DNA-Spuren vom Täter

Peine. Die Peiner Polizei ist einem Sexualstraftäter auf den Fersen, der in der Nacht zu Samstag eine 19-Jährige angegriffen und sexuell misshandelt hatte.

Voriger Artikel
Schwerer Lkw-Unfall auf A 1 mit Peiner Beteiligung
Nächster Artikel
50 Jahre nach dem Wunder von Lengede: Würdige Feier mit 400 Gästen

Tatort an der Martin-Luther-Kirche: Peter Rathai besichtigte gestern noch einmal den Ort des schrecklichen Verbrechens.

Quelle: pif

Die 19-Jährige war am frühen Samstagmorgen gegen 0.50 Uhr auf der Braunschweiger Straße Richtung Herner Platz unterwegs, als sie in Höhe der Martin-Luther-Kirche angegriffen und auf die Rasenfläche rechts neben dem Glockenturm gezerrt wurde. „Dort kam es unter Todesdrohungen zu sexuellen Handlungen“, sagt Polizeisprecher Peter Rathai.

Die Frau erstattete bei der Polizei Anzeige und konnte den Täter dabei wie folgt beschreiben: Der Mann, ein südländischer Typ, ist etwa 1,75 Meter groß und schlank, hat dunkle, kurze Haare, dunkle Augen und eine tiefe, leicht raue Stimme. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einer hellgrauen, einfarbigen Kapuzenjacke mit Reißverschluss. Mit einem „Mantrailer“-Spürhund verfolgten die Beamten die Spur des Verdächtigen bis zu Kommerzienrat-Meyer-Allee und Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße. Für die Identifizierung des Täters liegen der Polizei auch verwertbare DNA-Spuren vor. Diese werden zurzeit noch vom Landeskriminalamt (LKA) untersucht. Aus aktuellem Anlass rät Rathai Frauen, dunkle Stellen zu meiden und im Zweifel lieber ein Taxi für den Heimweg zu rufen oder Bekannte zu bitten, sie abzuholen.

Zudem verfolgen die Beamten eine Spur, die sich auf eine Sexualstraftat am 26. September gegen 20.30 Uhr an der Stettiner Straße bezieht. Dort soll eine Frau zwischen 40 und 45 Jahren Opfer eines Sexualdeliktes geworden sein. Offiziell hat die Frau keine Anzeige erstattet, sagt Rathai. Entsprechend sind weder Identität der Frau noch Einzelheiten der Tat bekannt. „Wir haben aber deutliche Hinweise, dass es diese Attacke gegeben hat.“ Die Polizei will prüfen, ob es Zusammenhänge gibt. Die Ermittlungen laufen unter Hochdruck. Die Beamten wollen den Unbekannten fassen, bevor er noch einmal zuschlagen kann.

pif

  • Alle Hinweise an die Polizei unter Telefon 05171/9990.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung