Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
18-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Dungelbeck 18-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährlich verletzt wurde eine 18-jährige Braunschweigerin heute Vormittag bei einem schweren Verkehrsunfall bei Dungelbeck. Mit ihrem Fiat kam die junge Frau auf Höhe des Abzweigs nach Schmedenstedt aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Voriger Artikel
Verletzt: 13-jähriger Fahrradfahrer von Pkw erfasst
Nächster Artikel
Ausgediente Smartphones für guten Zweck spenden

Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in eine Klinik.

Quelle: Michael Lieb

Der Kleinwagen krachte gegen einen Baum und überschlug sich. Rettungskräfte der Feuerwehr musste die Fahrerin, die in dem Fiat eingeklemmt wurde, befreien.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Donnerstagvormittag gegen 10:25 Uhr. Die 18-Jährige sei auf der Bundesstraße 65 hinter Dungelbeck in Richtung Sierße unterwegs gewesen. Wieso sie von der Fahrbahn abkam, steht noch nicht fest. Glatt sei es zum Unfallzeitpunkt an der Stelle jedenfalls nicht gewesen, bestätigte eine Einsatzkraft vor Ort. Der Fiat landete nach einem Überschlag auf einem angrenzenden Feld. Die junge Frau musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden, da sie sich ein Bein zwischen Sitz und Mittelkonsole eingeklemmt hatte. Zu diesem Zeitpunkt sei die 18-Jährige nicht ansprechbar gewesen, hieß es.

Lebensgefährlich verletzt wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen. Die B65 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gut eine halbe Stunde gesperrt werden. Die Unfallursache ist noch ungeklärt. Laut Polizeisprecher Peter Rathai war die Frau allein an dem Unfall beteiligt und konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus der Peiner Kernstadt und aus Dungelbeck mit rund 25 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst.

  • Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0, in Verbindung zu setzen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung