Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
16 Migrantinnen fit für den Computer gemacht

16 Migrantinnen fit für den Computer gemacht

Peine. Ein zweimonatiges Computertraining für Migranten wurde angeboten. Jetzt war die Abschlussveranstaltung, bei der Zertifikate an 16 Teilnehmer des Trainings überreicht worden sind.

Voriger Artikel
Baas und Marotz planen Einzug in den Kreistag
Nächster Artikel
„Essen für jedes Kind“: Paten wurden geehrt

Motiviert: 16 Migrantinnen nahmen an einem Computertraining teil, das in Kooperation der Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration der Stadt Peine mit der Kreisvolkshochschule stattfand.

Quelle: Foto: oh

„Um sich stärker mit der Welt zu vernetzen und gleichzeitig ihre Kinder bei den Hausaufgaben und im alltäglichen Leben zu unterstützen, wünschen sich Migrantinnen in Peine, geschickter mit moderner Kommunikationstechnologie umgehen zu können.“ Dies hat Banafsheh Nourkhiz, Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration der Stadt Peine, festgestellt. Vor diesem Hintergrund wurde von ihr in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule (KVHS) Peine von September bis November ein zweimonatiges Computertraining für Migrantinnen angeboten. Das Computertraining war ein Nachfolgeprojekt des Kommunikationstrainings im vergangenen Jahr.

Bei der Abschlussveranstaltung überreichten Nourkhiz und Klaus Schulze, Leiter der KVHS, die Zertifikate an die insgesamt 16 Teilnehmerinnen des Trainings. „Eine solch motivierte und sehr disziplinierte Frauengruppe, die an so einem Training mitgemacht hat, gab es zuvor nicht“, so der Dozent Peter Richter.

„Durch die Zusammenarbeit mit Frau Nourkhiz konnten wir Frauen aus Migranten-Netzwerken weiterbilden, die sonst sehr schwer zu erreichen sind“, freute sich KVHS-Leiter Schulze über die gelungene Kooperationsarbeit mit der Stadt Peine. „Bisher kannte ich mich nur mit E-Mails schreiben aus und hatte keine Erfahrungen bei der Anwendung von Programmen. Durch diesen Kurs habe ich gelernt, mit weiteren Programmen umzugehen“, sagte die Teilnehmerin Fidan Tatli.

Eine weitere Teilnehmerin, die ebenfalls im vergangenen Jahr am Kommunikationstraining teilnahm, hat vor kurzer Zeit mit einem Fernstudium begonnen. „Die Fortbildungen haben mir den Mut dazu gegeben“, betonte sie.

Stolz zeigten sich die 16 Frauen über den Erhalt ihrer Zertifikate. Ein weiteres Bildungsprojekt für das Jahr 2016 sei noch in der Planung, kündigte Nourkhiz an.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung