Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
"150 Jahre SPD": Ausstellung eröffnet

Peine "150 Jahre SPD": Ausstellung eröffnet

Peine. Die Wanderausstellung „150 Jahre deutsche Sozialdemokratie - Für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“ wurde gestern Abend vor 50 geladenen Besuchern im Egon-Bahr-Haus eröffnet. Der Peiner SPD-Unterbezirksvorsitzende Gerd Meister begrüßte unter anderem Landrat Franz Einhaus und Bürgermeister Michael Kessler. Meister sagte: „Die Ausstellung erzählt in 20 Stationen die Geschichte der SPD von ihren Anfängen bis heute.“

Voriger Artikel
Landrat Franz Einhaus empfing Schüler aus Frankreich
Nächster Artikel
Kreisfeuerwehrverband: 830 Einsätze in 2012

Vernissage im Egon-Bahr-Haus: Etwa 50 Mitglieder der SPD waren zu dem besonderen Anlass erschienen.

Quelle: rb

In einer kurzen Rede ging Meister auf die erste und die letzte Station der Ausstellung näher ein und erklärte die Hintergründe. Der erste Plakat-Aufsteller startet im Jahr 1848 mit dem Barrikadenkampf während der Revolution 1848 und markiert den Beginn der Arbeiterbewegung sowie der Sozialdemokratie in Deutschland. Der Vorsitzende spannte dann den Bogen in die Gegenwart sowie die Zukunft der Partei und ging auf die letzte Station ein. „Hier geht es um die Herausforderungen Digitalisierung und Web 2.0“, betonte er. Die SPD stehe aktuell für Mindestlohn und und kostenlose Bildung für alle und werde auch in der Zukunft für eine soziale Gesellschaft kämpfen.

Dazwischen markieren die weiteren Stationen wichtige Pfeiler in der Geschichte der Sozialdemokratie. Etwa über die Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins durch Ferdinand Lassalle im Jahr 1863 bis zur Ostpolitik Willy Brandts und dem Atomausstieg der heutigen SPD.

Meister betonte: „Die deutsche Sozialdemokratie hat stets politische Akzente gesetzt. Zunächst als soziale Bewegung, dann auch als Partei, erkämpfte sie die Demokratie und trieb den Ausbau des Sozialstaats voran. Selbst angesichts der Verfolgung durch die Nationalsozialisten und das SED-Regime blieb sie ihren Grundwerten treu.“

Die Ausstellung bietet insgesamt Ein- und Überblicke zu Vordenkern und Strömungen der weltweit ältesten demokratischen Partei. Von heute bis Freitag, 17. Mai, kann sie täglich von 9 bis 15 Uhr und nach Absprache im Egon-Bahr-Haus an der Goethestraße 16 besichtigt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung