Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
150 Jahre: Junggesellschaft Vöhrum feierte

Peine 150 Jahre: Junggesellschaft Vöhrum feierte

Vöhrum. Hochbetrieb zur ungewohnten Zeit auf dem Vöhrumer Sportplatz: Kurz vor 22 Uhr platzierten sich am Donnerstag Männer der Freiwilligen Feuerwehr mit Fackeln in der Hand rund um das Fußballfeld. Sie feierten das 150-jährige Bestehen der Vöhrumer Junggesellen.

Voriger Artikel
Freibad-Aktion war ein Riesen-Erfolg
Nächster Artikel
Gegen Kreishaussaal-Neubau: Offener Brief an Landrat

Beim Zapfenstreich: Die Vöhrumer Junggesellen mit Bürgermeister Michael Kessler (2.v.l.) und Ewald Werthmann.

Musik erklang, und Spielmannszüge, Teo’s Musikanten, Mitglieder der Vöhrumer Schützengilde sowie befreundete Vereine der Junggesellschaft Vöhrum marschierten auf den Platz. Die Vöhrumer Junggesellen hatten anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens zum Zapfenstreich eingeladen.

„Etwa 350 Zuschauer haben das Geschehen verfolgt, und wir sind froh, dass alles so gut gelaufen ist“, machte Vorsitzender Sören Lüdeke nach der feierlichen Vorstellung deutlich. Lüdeke betonte, dass eine solche Veranstaltung nur mit erheblichem Aufwand vorbereitet werde könne: „Ich möchte mich ganz besonders bei den Spielmannszügen aus Vöhrum und Groß Bülten sowie bei Teo‘s Musikanten und den Mitgliedern der Feuerwehr für den Einsatz bedanken.“

Beim offiziellen Teil im Zelt hatten Peines Bürgermeister Michael Kessler und Ortsbürgermeister Ewald Werthmann Grußworte gesprochen. Mit von der Partie waren auch Abordnungen der Junggesellen aus Berkum, Stederdorf, Eixe und Schwicheldt. Außerdem Mitglieder der Vöhrumer Schützengilde, die Vöhrumer Altgesellen, Mitglieder der Vöhrumer Mädchen-Gemeinschaft und die Rosenthaler Mädchen-Gemeinschaft. Lüdeke weiter: „Sehr habe ich mich darüber gefreut, dass auch ehemalige Mitglieder der Junggesellschaft auf dem Sportplatz dabei waren.“

Mit seinen 150 Jahren ist die Junggesellschaft Vöhrum der älteste Verein in der Ortschaft. Sie hat zurzeit 170 Mitglieder „Obwohl die Bewahrung von Traditionen eines unserer Leitmotive ist, sind wir offen für Neues. Daher gehören wir zu den wenigen Vereinen mit stetig steigenden Mitgliederzahlen. In diesem Jahr haben wir bereits elf neue Mitglieder aufnehmen können“, so der Vorsitzende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung