Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
104 Peiner bei Verdi-Großkundgebung mit 700 Teilnehmern in Gifhorn

Peine 104 Peiner bei Verdi-Großkundgebung mit 700 Teilnehmern in Gifhorn

Peine. 104 Peiner Gewerkschafter sind Freitag dem Aufruf zum Warnstreik gefolgt. „Wir sind mit zwei Bussen zur Kundgebung nach Gifhorn gefahren“, sagte Rainer Rinke, ehrenamtlicher Koordinator für Peine. Unterdessen rief Verdi für Montag erneut zum Warnstreik auf.

Voriger Artikel
Mehrere Fahrzeuge durch verlorene Metallstütze beschädigt
Nächster Artikel
Vitasport: Jörn Liebe übernimmt die Leitung

Treffpunkt Gewerkschaftshaus: Die 104 Peiner Teilnehmer am Warnstreik von Verdi fuhren mit zwei Bussen zur Großkundgebung nach Gifhorn. im

Quelle: mic

Bei der größten Demonstration in der Region Südostniedersachsen in Gifhorn zogen 700 Menschen vom Rathaus zur Stadthalle. Der Ort für die Abschlusskundgebung sei bewusst gewählt worden, weil dort zeitgleich der Landkreistag stattgefunden habe, sagt Rinke. „Unsere Forderungen sind notwendig“, sagte Verdi-Gewerkschaftssekretär Jürgen Praast. Schlechte Bezahlung mache es zunehmend schwerer, qualifiziertes Personal oder Nachwuchskräfte zu finden. „Da helfen nur gute Arbeitsbedingungen und anständige Bezahlung“, bekräftigte Praast die Forderungen.

Für Montag sind Beschäftigte von Stadt und Landkreis Peine, vom Peiner Wasserverband, der Stadtentwässerung und der Stadtwerke erneut zum Warnstreik aufgerufen. Das Klinikum bleibe außen vor, sagte Rinke. Zur Frage,warum der Streikaufruf für gestern so kurzfristig erfolgt sei, erklärte Rinke, dass es früher nicht möglich gewesen sei. Man könne erst zum Warnstreik aufrufen, wenn die Tarifverhandlungen ohne Ergebnis abgebrochen werden, und das sei erst am Abend gewesen.

Nach den ergebnislosen Verhandlungen am Donnerstag in Potsdam und den ersten Warnstreiks gestern sei es notwendig, „den Druck aus Betrieben und Verwaltungen zu erhöhen“, erklärte Verdi-Bezirksgeschäftsführer Sebastian Wertmüller. „Die Stimmung in den Betrieben ist eindeutig: Es wird ein ordentliches Gehaltsplus erwartet, bestehend aus einem Sockelbetrag und einer prozentualen Erhöhung.“

Die Peiner Verdi-Mitglieder  treffen sich ab 6 Uhr im Gewerkschaftshaus. Von dort starten sie um 8 Uhr mit Bussen nach Braunschweig, wo ein Sternmarsch und eine große gemeinsame Kundgebung stattfinden.

Derweil hat die Gewerkschaft Komba für Montag ab 10 Uhr zur Demo mit Kundgebung in Peine aufgerufen.

jti/ust

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung