Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
100 Peiner informierten sich über geplante Stromtrasse

Südlink 100 Peiner informierten sich über geplante Stromtrasse

Eine erste öffentliche Informationsveranstaltung zu der möglichen Erdkabel-Stromtrasse Südlink durch das Peiner Land fand gestern im Hotel Schönau in Stederdorf statt. Eine mögliche Trassenführung beträfe etwa Sievershausen und Hämelerwald sowie Schwicheldt, Solschen, Adenstedt und Lengede.

Voriger Artikel
Prostituierten-Mord: Suche nach DNA-Spuren
Nächster Artikel
Zeugin erinnerte sich nicht mehr an Diebstahl

Etwa 100 Gäste informierten sich über die geplante Erdkabel-Stromtrasse Südlink.

Quelle: Foto: Antje Ehlers

Stederdorf. Derzeit befindet sich das Unternehmen Tennet in der Vorbereitungsphase für die Antragstellung auf eine Genehmigung.

„Mit diesen Informationsveranstaltungen möchten wir unser Vorhaben vorstellen und der Bevölkerung die Möglichkeit geben, möglichst rege zur Optimierung der Trassenführung beizutragen“, sagte Michael Roth vom Projektteam. Bis zum 29. November besteht dazu die Gelegenheit.

Das Angebot zur Information nutzten etwa 100 Gäste, in der Mehrzahl Landwirte, welche im Entscheidungsfall für die Osttrasse im Landkreis Flächen haben. So wie Ulrich Langenhoff aus Hämelerwald sehen es viele seiner Kollegen: „Ich bin gekommen, um mich zu informiere. Inwieweit wir wirklich betroffen werden, bleibt abzuwarten.“ Auch Wolfgang Gemba vom zuständigen Fachdienst des Landkreises Peine war anwesend. „Wir sammeln erst mal Fakten, bevor wir diese in Ruhe bewerten können“, sagte er.

Während eines Vortrages erläuterte Roth die Vor- und Nachteile der Erdkabelverlegung, stellte die Vorteile aber klar in den Vordergrund. Zum Hintergrund: In Deutschland wird spätestens seit dem Supergau im Atomkraftwerk im japanischen Fukushima zunehmend auf erneuerbare Energien gesetzt, die Erzeugung von Windkraft und Solarstrom stehen dabei im Vordergrund. Allerdings sind die bisher vorhandenen Transportmöglichkeiten für den erzeugten Strom eingeschränkt, und so plant das Unternehmen Tennet mit Südlink eine Trasse, die von Schleswig-Holstein bis nach Hessen reichen soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung