Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auf Klassenfahrt

Laura Carrone, 13 Jahre Auf Klassenfahrt

Ich war mit meiner Klasse eine Woche in England. Die Fahrt mit dem Bus dahin war anstrengend, sie dauerte schließlich 14 Stunden. Wir sind durch Deutschland, die Niederlande, Luxemburg, Belgien und Frankreich gefahren.

Voriger Artikel
Sommerferien
Nächster Artikel
Grüne Blitze

Von dort aus haben wir dann die Fähre nach England genommen und sind weiter bis nach Hastings gefahren. In Hastings haben wir die ganze Woche über gewohnt und zwar in einer Gastfamilie, Die Menschen dort waren sehr nett und machten uns immer ein „Lunch“ für unsere Ausflüge. Da wir Sonntagmorgen um 4.30 Uhr in Deutschland losgefahren sind und abends um 20 Uhr in England ankamen, trafen wir perfekt zum Anpfiff des Fußball-WM-Finales ein und konnten unseren Sieg feiern.

Am Montag waren wir in Hastings in der Innenstadt und guckten uns bei einer Tour Hastings genauer an. Am zweiten Tag fuhren wir dann nach London, auf diesen Tag freute ich mich schon riesig. Wir waren im London-Eye, auf der Tower-Bridge und haben noch weitere, spannende Sehenswürdigkeiten gesehen. Am Mittwoch waren wir in Canterburry und schauten uns dort näher um. Am vierten Tag besuchten wir wieder London und schauten uns den Big Ben, „The Gherkin“ (die Gurke) oder „The Shard“ (die Scherbe) an und nahmen auch an einer Themsefahrt teil.

Außerdem waren wir bei einem Markt namens „Campen-Market“ und haben uns dort Erinnerungen gekauft. Am Abend ging es dann wieder zurück nach Hastings. Am nächsten Tag fuhren wir dann nach Dover und hatten einen schönen Tag. Außerdem waren wir dort am Strand, der wunderschön ist.

Der Tag war dann auch schnell vorbei, und schon stand die Rückfahrt bevor. Am Samstag mussten wir uns dann von England verabschieden. Wir fuhren also wieder zurück, jedoch über Nacht und ich konnte kein Auge zumachen. Als wir dann wieder in Peine ankamen, sah ich meine Mutter und wir fuhren nach Hause.

Laura Carrone

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leserbriefe

Sparen Sie sich den Weg zur Post! Senden Sie hier Ihren Leserbrief per Online-Formular direkt in die PAZ-Redaktion. mehr