Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
An der Ostsee

Laura Carrone, 13 Jahre An der Ostsee

Da ich in meinen Ferien nicht so gutes Wetter hatte, fuhren wir am Ende kurzfristig noch zwei Tage an die Ostsee.

Voriger Artikel
Schach am Meer und mehr
Nächster Artikel
Autostadt Wolfsburg

Dort traf ich mich mit meinen beiden besten Freundinnen. Den ersten Tag verbrachten wir am Meer. Am Abend suchten wir ein Hotel. Uns fiel gar nicht auf, dass wir drei Stunden lang gesucht hatten.

Da hatten wir jedoch unser nächstes Problem: Hunger. Zum Glück befand sich gegenüber unserem Hotel ein China-Restaurant. Wir aßen etwas und gingen dann um 23 Uhr in unsere Hotelzimmer. Das war vielleicht alles hektisch! Am nächsten Morgen frühstückten wir erst einmal, und das Essen war so lecker! Dann fuhren wir wieder zum Strand und blieben dort bis 16 Uhr.

Meine Mutter, meine Schwester und ich fuhren dann nach Hause – leider in ein Gewitter. Jedoch kamen wir unversehrt zu Hause an. Meine Freundinnen blieben noch ein paar Tage. Trotz der Hektik waren es zwei schöne und sonnige Tage.

Laura Carrone

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leserbriefe

Sparen Sie sich den Weg zur Post! Senden Sie hier Ihren Leserbrief per Online-Formular direkt in die PAZ-Redaktion. mehr