Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Hetzjagd“ auf Christian Wulff ist reine Steuerverschwendung

Leserbrief „Hetzjagd“ auf Christian Wulff ist reine Steuerverschwendung

Zur Berichterstattung um den Prozess gegen den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff schreibt Rui Fonseca aus Ilsede:

 Wie lange noch sollen die Hetzjagd und der Wahnsinn der Staatsanwaltschaft Hannover in Sache Wulff gehen? Die weitere Verschwendung von Steuergeldern (bisher vier Millionen Euro) lasse ich als Steuerzahler nicht länger zu. Eine Revision des Urteils des Landgerichts Hannover treibt nur die ungeheuerliche Höhe der Kosten ohne Sinn und Verstand nur noch weiter in die Höhe – und sollte im Namen der Vernunft und des Volkes nicht zugelassen werden.

Es wurde bereits nicht nur eine Existenz grundlos vernichtet, sondern auch genug Geld und Zeit. Es scheint, dass es sich in dieser Sache nur um einen persönlichen „Kreuzzug“ mit inquisitorischen Zügen der Staatsanwaltschaft Hannover handelt. Diese soll lieber ihre Energie und ihren Tatendrang auf anderen „Baustellen“ (von denen es sicherlich genug gibt) einsetzen. Wie der Richter in dem Prozess schon richtig sagte: Es geht um „Peanuts“. Wir machen uns in der ganzen Welt lächerlich. Es reicht!

Die unter dieser Rubrik veröffentlichten Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leserbriefe

Sparen Sie sich den Weg zur Post! Senden Sie hier Ihren Leserbrief per Online-Formular direkt in die PAZ-Redaktion. mehr