Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Paketdienst

Haubenreißers Verse Paketdienst

Als Rentner sitzt man wie zum Trotze
abends länger vor der „Glotze“,
denn spät am Abend hat man nur
da hin und wieder auch Kultur.

Voriger Artikel
Geschenke
Nächster Artikel
Verkehrsprobleme

Gerolf Haubenreißer.

Daher steht man im Verlauf
morgens etwas später auf.
Doch meistens ist`s, wie dem auch sei,
mit dem Morgenschlaf vorbei,
denn es gibt als Freudenspender
für die Damen ein paar Sender…

Hier steht täglich, fällt uns auf,
einfach alles zum Verkauf.
CD`s, Töpfe, Armbanduhr,
das „Zauberhemd“ für die Figur.

Diese Dinge bietet man
den Damen hier nun täglich an,
wobei man nachts für gutes Geld
dies und das wohl auch bestellt…

Die Pakte kommen dann
meistens sehr früh morgens an
und man wird, wie man entdeckt
durch stetes Klingeln auch geweckt.

Als Kavalier geht man dann hier
nur leicht bekleidet an die Tür
und im Schlafanzug nimmt man
die bestellte Ware an.

Täglich kriegt man, wie`s so geht,
morgens so ein Wunschpaket.
Wozu soll dieses Zeugs nur taugen?
Ich habe Ringe untern Augen…

Das meiste geht dann auch zum Glück
bei Nichtgefallen nun zurück,
doch ich bin nach kurzer Nacht
um den verdienten Schlaf gebracht.

Schließlich ist bei dem Geschehen
Licht im Tunnel wohl zu sehen:
„Lieber Schatz, ich danke dir,
ich kann aber nichts dafür.

Morgen kann da unbenommen
aber wirklich nichts mehr kommen.
Morgen schlafen wir im Haus
alle mal so richtig aus!“

Früh am Morgen klingelts hier
wieder kräftig an der Tür.
Ich springe auf und stoße mir
den nackten Zeh an unserer Tür.

Schlaftrunken fällt, wie es so geht,
mein trüber Blick auf ein Paket:
„Kann ich Ihnen hier mal eben
für Ihre Nachbarin was geben?“
Mich überfallen ohne Wanken
nun früh am Morgen „Mordgedanken“…

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leserbriefe

Sparen Sie sich den Weg zur Post! Senden Sie hier Ihren Leserbrief per Online-Formular direkt in die PAZ-Redaktion. mehr