Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Fusions-Verhandlungen

Haubenreißers Verse Fusions-Verhandlungen

Ein Dauerthema ist nun schon
im Landkreis Peine die Fusion,
weil man als erklärtes Ziel
den Landkreis da erhalten will.

Voriger Artikel
Platzprobleme
Nächster Artikel
„Am Amthof“

Gerolf Haubenreißer.

Schwierig sind hier nun beizeiten
die örtlichen Gegebenheiten,
denn jeder fühlt sich, ungelogen,
zu seinem „Nachbarn“ hingezogen.

Selbst der Fußball ist zudem
hin und wieder ein Problem:
Hannover stellt da offenbar
für Wendeburg ein Trauma dar
und „Peine Ost“ lehnt kurz und knapp
Verhandlungen mit Braunschweig ab.

Hildesheim ist, wie man lernt,
von Edemissen weit entfernt
und man erkennt da folgenschwer:
„Da essen `se den Spargel quer!“
Lengede, zu den Belangen,
weiß nichts mit Gifhorn anzufangen.
In der Kernstadt kamen dann
Oktoberfeste sehr gut an,
doch München hat, wie man erwähnt,
die Fusion schon abgelehnt.
Vielleicht schielt man dazu eben
nun auch schon nach Aschersleben…
Doch Spaß beiseite, unbenommen
hat man Kontakte aufgenommen:

Mit Hildesheim besteht zurzeit
sogar „gewisse“ Einigkeit.
Die Domstadt zeigt da voll Noblesse
wohl gemäßigtes Interesse,
wobei man aber laut Beschluss
noch mit den anderen reden muss.

Das wird nun, bei allem Streit
aber ganz allmählich Zeit,
denn sonst steht man da deswegen
plötzlich ganz allein im Regen.
Selbst dieser Zustand wär‘ zudem
manchem wohl recht angenehm.

Diese Sache zu entscheiden,
ist der Kreis nicht zu beneiden.
Ganz egal, auf wen man hört,
wie man‘s macht, macht man‘s verkehrt…

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leserbriefe

Sparen Sie sich den Weg zur Post! Senden Sie hier Ihren Leserbrief per Online-Formular direkt in die PAZ-Redaktion. mehr