Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
"teatr-dach"-Gäste sangen "im Pulk" Ohrwürmer

Meerdorf "teatr-dach"-Gäste sangen "im Pulk" Ohrwürmer

Meerdorf. „Ti amo“, „Griechischer Wein“, „Café Oriental“ - das sind einige der Lieder, die man gut in die Kategorie Evergreens einordnen kann. Bei ausgelassener Stimmung und toller musikalischer Begleitung wurde am Mittwochabend im Meerdorfer „teatr dach“ in größerer Runde gemeinsam gesungen - für einen guten Zweck.

Voriger Artikel
Weg soll für Grundschüler sicherer werden
Nächster Artikel
Schilder-Diebstähle bei McDonald's: Betreiber setzt 1000 Euro Belohnung aus

Die Gäste wurden beim „Singen im Pulk“ im „teatr dach“ zu Akteuren. Zu musikalischer Begleitung der Live-Band um Albrecht Schultze sangen sie Ohrwürmer.

Quelle: im

Auf dem gut gefüllten Dachboden der Kleinkunstbühne fand ein musikalischer Abend der besonderen Art statt. „Singen im Pulk“ - eine Veranstaltung, die das Allein-Singen oder das Nur-Zuhören schon von vorne herein ausschloss, denn gesungen werden sollte hier „im Pulk“.

Was aus dieser etwas anderen Idee zum Karaoke-Singen entstanden ist, war ein Abend voll ausgelassener Stimmung, guter Laune und vielen Evergreens. Von Anfang an war man sich unter den Gästen einig, dass dies ein Abend des Mitsingens aber auch des Miteinander-Singens werden sollte.

Auf der kleinen Bühne sorgte eine vierköpfige Live-Band um Albrecht „Ali“ Schultze vom „teatr dach“ für die Musik, auf einer Großleinwand wurden die sowohl deutschen als auch englischen Songtexte gezeigt. „Wenn man in der Gruppe singt, ist das ganz anders, als würde man allein vor einer großen Runde singen“, sagte Schultze, der den Abend organisiert hat. „Von den Liedern, die wir gespielt haben, kennt jeder irgendetwas.“ Bei einigen Liedern ließ sich spontan jemand zu einer zweiten Stimme überreden. Unterstützung beim Gesang gab es auch seitens der Band bestehend aus Banjo, Klavier, Bass und Schlagzeug.

„Der Abend ist noch tausendmal besser, als ich ihn erwartet hätte“, sagte Renate Kielhorn, „Die Stimmung ist einfach nur klasse.“ Neben der eigenen Singstimme hatten die Gäste auch die Möglichkeit, sich einmal auf dem ein oder anderen eher ungewöhnlichen Musikinstrument zu versuchen: Bei „Always look on the bright side of life“ wurde ein Korb voller Nasenflöten herum gegeben, denn nun war es Sache der Gäste, das charakteristische Pfeifen im Refrain nachzuspielen.

„Spitzenmäßig“, fand Renate Grobe. „Ich komme immer wieder gern hierher.“ Neben dem gemeinsamen Singen stand „Singen im Pulk“ vor allem im Zeichen einer Spendenaktion für die zehnjährige Charlotte aus Edemissen, die im Rollstuhl sitzt. Sie wünscht sich einen ausgebildeten Assistenzhund, der sie bei vielen Tätigkeiten im Alltag unterstützen könnte. Die Einnahmen des Abends sollen Charlotte zugute kommen.

leo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung