Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zweidorfer und Lübbener maßen sich im Vergleichsschießen

Wendeburg Zweidorfer und Lübbener maßen sich im Vergleichsschießen

Wendeburg. Zum Vergleichsschießen mit der Schützengilde zu Lübben aus dem Spreewald traf sich der Schützenverein Zweidorf am Tag der deutschen Einheit. Die Verbindung zwischen den Vereinen besteht schon seit 1997.

Voriger Artikel
Mehr Häuser in der Gemeinde Wendeburg
Nächster Artikel
Ein Boot für die Feuerwehr Wedtlenstedt

Bürgermeister Gerd Albrecht (links) und Martin Brennecke, Vorsitzender des Schützenvereins Zweidorf.

Quelle: oh

Die Schützengilde Lübben war am frühen Morgen mit neun Teilnehmern angereist. Auch auf Seite der Zweidorfer Schützen traten neun Mitglieder an, sodass sich im Wettbewerb in zwei Disziplinen 18 Schützen gegenüberstanden. So mussten mit der „Luftkanone“, einem mit Folie überspannter 20-Liter-Plastikkorb mit Loch, in einer Minute soviel Kerzen ausgeblasen werden wie möglich. Zudem mussten mit einem UH-Gewehr drei unterschiedliche Ziele nach Ringzahl auf einem Hirsch auf dem 50-Meter-Stand getroffen werden.

Erster in der Einzelwertung und damit Gewinner des von Hans Peter Reupert gestifteten Pokals wurde Horst Schulz (Lübben, 246 Punkte), gefolgt von Ulrich Schneider (Zweidorf, 228 Punkte) und H. J. Tarnow (Lübben) sowie Andreas Lederer (Zweidorf, jeweils 227 Punkte). Der Wanderpokal, gestiftet vom Lübbener Bürgermeister Lothar Bretterbauer, blieb diesmal bei der Mannschaft aus Zweidorf. Hier erreichte der SV Zweidorf 1051 Punkte, die Schützengilde zu Lübben 859 Punkte.Bei der Mannschaftswertung werden nur die ungeraden Platzierungen gewertet.

Die Siegerehrung übernahm der Bürgermeister der Gemeinde Wendeburg, Gerd Albrecht. Er erinnerte an die Entstehung der Freundschaft zwischen den Schützenvereinen Lübben und Zweidorf. Auch das Wetter zeigte sich von der besten Seite und so traten gegen 17 Uhr die insgesamt 34 Gäste ihre Heimreise ins 300 Kilometer entfernte Lübben an. „Ein Dankeschön an unsere Schützenfrauen, die unsere Gäste mit Frühstück, Mittag und Kaffee und Kuchen à la carte verwöhnt haben“, so Dieter Talke vom Schützenverein Zweidorf.

Zuvor hatte bereits das Herbstkönigsschießen im Schützenheim Zweidorf stattgefunden. 24 Teilnehmer kämpften um die Titel Herbstkönig und -königin. Strahlende Siegerin bei den Damen mit einem 111-Teiler wurde Dragica Talke, bei den Herren siegte Günter Schleupner mit einem 58 Teiler. „Natürlich musste die Königin auf den 111-Teiler als Schnapszahl entsprechende Getränke servieren“, berichtet Talke.

Viele Helfer hatten für die Kaffeetafel gespendet, sodass 13 verschiedene Köstlichkeiten gedeckt werden konnten. Die Einladung zum Abendbrot von den Vorjahrkönigen sowie Eifeler Gulasch und Baileys Creme rundeten den Tag ab.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung