Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zusammenwachsen zu einer Region wird begrüßt

Lengede Zusammenwachsen zu einer Region wird begrüßt

Lengede. Die Idee des SPD-Bezirksvorstandes Braunschweig, den Zweckverband Großraum Braunschweig zu einem Regionalverband weiterzuentwickeln (PAZ berichtete), findet Zustimmung im Peiner Land.

Voriger Artikel
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Nächster Artikel
VW-Logistikzentrum: Kreuzung wird ausgebaut

Hans-Herrmann Baas.

Quelle: A

Lengede. „Ein Zusammenwachsen der Kommunen im Braunschweiger Land zu einer Region begrüße ich sehr“, sagt Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (ebenfalls SPD). „Ich unterstütze die Idee, durch eine Weiterentwicklung des Zweckverbandes Großraum Braunschweig zu einem Regionalverband mit zusätzlichen Aufgaben, unsere Region zu stärken.“

Dabei gehe es nach der Einschätzung des Verwaltungs-Chefs nicht nur um eine reine Verwaltungsreform, sondern auch um eine Funktionalreform im Interesse der Einwohnerschaft mit bleibender Verantwortung bei den politischen ehrenamtlichen Mandatsträgern der Kommunalpolitik. „Denn nach dem SPD-Vorschlag sollen die Mitglieder der Verbandsversammlung ja direkt gewählt werden“, unterstreicht Baas.

Nun werde es darauf ankommen, im verantwortlichen Landtag die Mehrheit für diese Weiterentwicklung im Sinne des Braunschweiger Landes zu bekommen. „Ich würde mich als Lengeder Bürgermeister darüber freuen. Bei allen Veranstaltungen in unseren fünf Ortschaften werde ich immer wieder gebeten, mich für eine Stärkung unserer Region einzusetzen. In Lengede sehen Unternehmer, Handel, Gewerbe, Mandatsträger und auch die Bürger die Zukunft unserer Gemeinde in der Region Braunschweig mit dem gewachsenen Oberzentrum Stadt Braunschweig“, unterstreicht Baas. „Sollte diese Region ,Braunschweiger Land‘ zeitnah nicht erreicht werden können, ist ein Regionalverband ein Schritt in die richtige Richtung.“

Nach dem Willen des SPD-Bezirksvorstandes soll dem Regionalverband neben seinen bisherigen Pflichtaufgaben Regionalverkehr und Regionalplanung die regionale Wirtschaftsförderung und das Regionalmarketing übertragen werden. Zudem soll er die Schulentwicklungsplanung für die Berufsbildenden Schulen und die Förderschulen übernehmen.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung