Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Zahlreiche Wendeburger feierten ihr Oktoberfest

Wendeburg Zahlreiche Wendeburger feierten ihr Oktoberfest

Wendeburg. Seit fünf Jahren ist das Wendeburger Oktoberfest nun ein fester Bestandteil in der Gemeinde. Jetzt war es wieder so weit.

Voriger Artikel
Polizei: Diebe stehlen 13 Fenster
Nächster Artikel
Karsten Haase (11) war der Star beim Jahreskonzert

Von links: Gästekönigin Julia Fricke, Schützenkönig Hans-Otto Rickmann, Volkskönig Holger Kipp, Volkskönigin Kerstin Abel, Junggesellenkönig Lasse Riebandt und Juniorenkönigin Maike Grobe.

Quelle: oh

Bereits zum kalt-warmen bayerischen Frühstück am Sonntag kamen fast alle Besucher in Dirndl und Lederhosen. Das freute die Wendeburger Traditionsgemeinschaft (WTG), denn das Zelt war ausverkauft.

Am meisten erfreute jedoch die Wendeburger Traditionsgemeinschaft der hohe Zuspruch der jüngeren Bewohner aus Wendeburg und Umgebung: Am Samstagabend kamen viele und feierten das Wendeburger „Rocktoberfest“. Offiziell begonnen hatte das Oktoberfestwochenende bereits mit dem letzten Ausschießen der Könige in der Schweineweide von Wendeburg/Harvesse, wo die Entscheidung erst kurz vor Mitternacht fiel.

Beim Kinderfest konnten die Kinder wieder an vielen Attraktionen wie Ponyreiten, Hüpfburg, Stockbrotbacken und Kinderschminken teilnehmen, und zum Schluss wurden alle mit tollen Preisen überrascht. Für die Senioren hatte die WTG ein großes Zelt aufgebaut. Auch hier war der Zuspruch sehr groß, und so ließen sich die Senioren den gespendeten Kuchen und den Kaffee schmecken.

Am Sonnabend stand dann die Königs-Proklamation auf dem Programm. Bei herrlichstem Wetter zog die Festgemeinde mit musikalischer Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Wendeburg quer durch den Ort, um die Schützenscheiben an ihren Bestimmungsort zu bringen. Alle waren begeistert. Auch dieses Jahr landeten drei der begehrten Scheiben im Ahornring. Nach dem Umzug ging es zurück zum Festzelt, wo die Gewinner des Preisschießens bekannt gegeben wurden. Die Freude über tolle Fleischpreise war gewaltig. Gegen Abend füllte sich so langsam das Festzelt am Auebad. Kurz darauf begann die neu engagierte Gruppe „Satellite Six“ mit Musik der 80er und 90er Jahre ordentlich einzuheizen. Erfreulicherweise kamen auch viele Jugendliche aus den umliegenden Dörfern und feierten mit bis spät in die Nacht.

Beim Festsonntag war dann kaum jemand ohne ein bayerisches Outfit zu entdecken. Nachdem die neuen Könige einmarschierten, kam es zum traditionellen Fassanstich. Gerd Albrecht, Bürgermeister der Gemeinde Wendeburg rief „O’ zapft is“ - und das zünftige bayerische Frühstück war eröffnet.

Nachdem das Büfett „geplündert“ war, tanzten die „Wiesngäste“ ausgelassen bis in die späten Abendstunden zu der tollen Musikauswahl der ebenfalls neu engagierten Party-Band „Die Landstreicher“.

„Die Wendeburger Traditionsgemeinschaft bedankt sich bei allen Spendern und den vielen Helfern“, sagt Pressewart Swen Goldschmidt abschließend.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung