Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wendeburger erinnerten an Autobahnkirche

Wendeburg Wendeburger erinnerten an Autobahnkirche

Wendeburg. Vor zehn Jahren stand an der Raststätte Zweidorfer Holz, in Fahrtrichtung Hannover, eine Kirche. Von Mai bis September 2005 wurden dort, anlässlich des in Hannover stattfindenden Kirchentages, drei Mal am Tag Andachten gehalten, von der katholischen sowie der evangelischen Kirchengemeinde in Wendeburg.

Voriger Artikel
Großbrand: Gutachter bestätigt Brandstiftung
Nächster Artikel
Erstes Sommerfest der Gedankenfabrik

In der Wendeburger Marienkirche gab es zur Erinnerung an die Autobahnkirche eine Andacht. Die Organisatoren von „damals“ beim Erinnerungsfoto.

Quelle: in

Nun trafen sich Organisatoren, Helfer und Mitwirkende wieder. Diesmal an und in der Marienkirche in Wendeburg, um zu feiern, was sie damals auf die Beine gestellt hatten. Zur Einstimmung sahen die Gäste einen Film von Axel Herrmann, der das Projekt als Fotograf begleitet hatte. In diesem Film ging es um den Eröffnungstag der flüchtigen Kirche - Pfingstmontag 2005.

Die Autobahnkirche vor zehn Jahren bestand aus einem Stahlgerüst umgeben von weißen Planen, auf dem Feld nahe der Raststätte wurde sie errichtet, um den Autofahrern einen Ruhepol zu bieten. „Zwischen Burgern und Schmuddelheft“, sagte Pastor Frank Wesemann bei der sich an den Film anschließenden Andacht, gab es damals einen Ort der Einkehr. Viele Menschen seien „auf der Überholspur des Lebens“, so Wesemann - und meinte damit die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit. Er erinnerte außerdem an die vielen Menschen, die täglich auf der Autobahn ums Leben kommen.

Sein Vorgänger, Otto Pfingsten, der zur Zeit der Autobahnkirche im Amt war, dankte noch einmal allen Beteiligten. Zum Beispiel Anne Wohlberg für die Organisation, die wiederum Hans Taube, dem damaligen katholischen Pfarrer für seine Hilfe dankte sowie den Musikern der Trommelgruppe „Esengo“ und den Bläsern von „Passepartout“, die den Jahrestag und auch schon die Autobahnkirche musikalisch unterstützt hatten. Bei extra für die Feier aufgelegtem „Autobahnsekt“, einem zweiten Teil von Herrmanns Film und Gegrilltem klang der Jahrestag aus.

Von Ines Nastali

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung