Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wendeburg: Kräftemessen der PS-Giganten

Wendeburg Wendeburg: Kräftemessen der PS-Giganten

Wendeburg. Wer schafft den „Full Pull“? Um diese Frage dreht sich alles beim Trecker Treck des Motorsportclubs (MSC) Wendeburg, der am Sonntag, 15. Juni, auf dem Festplatz neben dem Wendeburger Auebad zum 24. Mal stattfindet.

Voriger Artikel
Investition für zehn Millionen Euro: Grundstein für Pflegewohnstift gelegt
Nächster Artikel
Umgebaute Kläranlage in Lengede: Tag der offenen Tür am Sonntag

Legen schwere Gewichte auf: Die Männer vom MSC Wendeburg fordern Fahrern und Maschinen beim Trecker Treck wieder alles ab.

Quelle: Isabell Massel

Ab 10.30 Uhr ist das Gelände an diesem Tag für die Besucher geöffnet, bereits vorher findet das Wiegen der Zugmaschinen statt. „Bisher haben sich ungefähr 70 Teilnehmer angemeldet“, sagt MSC-Pressesprecher-Azubi Stephan Wilcke. Sie kommen überwiegend aus dem Peiner Land, aber auch aus Braunschweig und Hildesheim.

Einen Favoriten, der den liebevoll „Oma“ genannten, roten Bremswagen im Duell besiegen könnte, hat Wilcke nicht: „Es kommt vielmehr auf die Tagesform an. Würgt der Fahrer den Trecker ab? Schafft er es, die Spur zu halten? Und wie ist die Bodenbeschaffenheit? Von diesen Fragen hängt alles ab“, erklärt er. „Der Fahrer muss den optimalen Fahrweg für sich finden, wo die Räder gut greifen.“

Das wollen die MSC-Männer in den roten T-Shirts den Teilnehmern so schwer wie möglich machen und so wird die „Oma“ eigens für die bevorstehenden Zweikämpfe mit neuen Gewichten bestückt. Bei Bedarf kann der Bremswagen dann mit weiteren Gewichten angefüttert werden, bis er auch die ganz schweren Kaliber zum Stehen bringt. Ziel des Wettbewerbs, der in neun Leistungsklassen ausgetragen wird, ist ein „Full Pull“. Dabei muss der Bremswagen über eine Distanz von 80 Metern gezogen werden.

Und wie die Teilnehmerzahl, steigt stetig auch die Anzahl der Zuschauer, die zum Kräftemessen der Giganten erwartet werden: „Wir rechnen mit 600 bis 700 Besuchern“, so Wilcke. Für sie hält der MSC auch kulinarisch etwas bereit: Es gibt alkoholfreie Getränke und Bier sowie Gegrilltes.

mir

  • Wer teilnehmen möchte, kann sich noch anmelden. Ansprechpartner ist Christian Baars, Telefon 0177/8856750. Das Nenngeld pro Klasse und Fahrzeug beträgt 15 Euro. Die Besucher zahlen drei Euro Eintritt, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Informationen im Internet unter www.msc-wendeburg.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung