Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Wehr gewinnt Preis mit Löschkübel-Aktion

Vechelde Wehr gewinnt Preis mit Löschkübel-Aktion

Vallstedt/Alvesse. Mit ihrer ungewöhnlichen Löschkübel-Aktion hat die Feuerwehr Vallstedt/Alvesse nun sogar einen Preis gewonnen: Beim „Goldenen Sammelstück“, einem von der Fachzeitschrift Feuerwehr-Magazin ausgeschriebenen bundesweiten Wettbewerb, belegte die Aktion den vierten Platz.

Voriger Artikel
Zwölf Skelette unter dem Asphalt: Knochenfund bei Bauarbeiten in Lengede
Nächster Artikel
Wird Bortfelder Sandgrube verfüllt oder Naturschutzgebiet?

Preisgekrönt: Niels Wendehake, Michael Wolf (vorne, v.l.) sowie Mario Löper und Markus Wendehake (hinten) mit den Löschkübeln.

Quelle: Archiv

Insgesamt 51 Feuerwehren und Fördervereine hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, bei dem die innovativsten und erfolgreichsten Kampagnen von Feuerwehren zur Mitgliederfindung und -bindung gesucht wurden. Mehr als 100 Projekte wurden eingereicht, darunter auch die Löschkübel-Aktion der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse.

Die Brandschützer hatten in beiden Ortschaften über Nacht vor alle Haustüren rote „Haushalts-Löschkübel“ gestellt. Dazu gab es ein Schreiben mit genauen Instruktionen zum Verhalten im Brandfall. Darin hieß es, wenn die Feuerwehr zehn Minuten nach der Alarmierung nicht vor Ort ist, solle der Kübel mit Wasser gefüllt werden. Bei größeren Bränden sollten mit den Nachbarn Eimerketten gebildet werden - so machte die Feuerwehr symbolisch auf den landesweiten Mitglieder-Rückgang aufmerksam. Und das mit Erfolg: Neben bundesweiter Aufmerksamkeit gewann die Feuerwehr sechs aktive sowie zwei Fördermitglieder hinzu.

Die Wettbewerbs-Jury lobte die direkte Ansprache der Bürger, das finanzierbare Konzept sowie den hohen Aufmerksamkeitsfaktor. Da der Eimer zudem einen Nutzwert für die Bürger habe, sei auch eine Langzeitwirkung der Botschaft gegeben.

Bei der Preisverleihung in Berlin nahmen Ortsbrandmeister Markus Wendehake und erste Gruppenführer Niels Wendehake die Siegerurkunde sowie einen Scheck über 500 Euro entgegen. „Bei den freiwilligen Feuerwehren in Deutschland macht sich langsam der demografische Wandel bemerkbar“, erklärte der Chefredakteur des Feuerwehr-Magazins, Jan-Erik Hegemann. Flächendeckend sinke die Zahl der Aktiven. Daher müssten die Wehren verstärkt um Mitglieder werben. Die prämierten Konzepte sollen nun veröffentlicht werden, um von anderen nachgeahmt werden zu können.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Abriss der alten Sparkasse in Vöhrum
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung