Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Wahler Neubaugebiet ist beschlossene Sache

Vechelde Wahler Neubaugebiet ist beschlossene Sache

Vechelde. Viel wurde um das Neubaugebiet Auestraße in Wahle gestritten: Gestern herrschte dann fast Einigkeit im Vechelder Rat. Mit nur einer Gegenstimme beschlossen die Ratsmitglieder die Flächennutzungsplanänderung und den Bebauungsplan.

Voriger Artikel
SV Lengede freut sich über Konrad-Geld
Nächster Artikel
Ortsdurchfahrt soll für 1,3 Millionen Euro ausgebaut werden

So soll es aussehen: Ein Entwurf für das Neubaugebiet Auestraße in Wahle.

Quelle: oh

Auch der Wahler Ortsrat hatte den Planungen bei einer Enthaltung zugestimmt, wie Olaf Thöne von der Verwaltung mitteilte. So einhellig wie jetzt waren die Meinungen zum Baugebiet nicht immer: Während der Ortsrat Wahle ein kleineres Baugebiet mit 60 Plätzen favorisierte, hatte sich der Planungs- und Umweltausschuss für ein größeres Gebiet mit 90 Grundstücken ausgesprochen. Eine Empfehlung, die auch bei Einwohnern der Ortschaft auf Kritik stieß, der schließlich mehrheitlich auch der Gemeinderat folgte.

Geplant sind nun rund 90 Bauplätze auf dem Gelände zwischen Vechelader Weg und Auestraße. Zudem will die Verwaltung im Wegedreieck einen Kindergarten sowie eine Parkanlage mit Spielplatz bauen.

Thematisiert wurden auch die Bedenken der Anwohner der Nordstraße in Vechelade: Sie befürchten durch das Neubaugebiet eine übermäßige Verkehrsbelastung. Ihnen sei eine „gewisse Zusatzbelastung“ attestiert, diese aber nach Prüfung als „nicht wesentlich“ ermittelt worden, sodass die Einsprüche begründet zurückgewiesen worden seien, heißt es in der Verwaltungsvorlage.

Hintergrund: Laut Verkehrsplaner erhöht sich durch das Baugebiet die Zahl der durch die Nordstraße fahrenden Fahrzeuge um 250 auf damit 1550 Autos pro Tag. Eine Erhöhung, die der Verwaltung zufolge aber nicht ausreiche, um regulierend einzugreifen.

Beschlossen wurden auch die Bebauungspläne „Im Kälberteiche II“ in Vallstedt, „Vor dem kleinen Holze“ in Bodenstedt sowie „Vor dem Talwiesenkamp II“ in Vechelde.

Positiv entschieden wurde zudem über einen Zuschussantrag des Volleyball VIP‘s Vallstedt für die Sanierung der Beachvolleyball-Anlage in Höhe von 20 Prozent der Gesamtkosten, maximal aber 5000 Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung