Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Vorschulkinder zu „Rettungsschlümpfen“ ausgebildet

Wendeburg Vorschulkinder zu „Rettungsschlümpfen“ ausgebildet

Wendeburg . Aufgeregt waren die Vorschulkinder des evangelischen Kindergartens in Wendeburg, denn Besuch hatte sich angekündigt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) kamen an zwei Vormittagen, um den Fünf- bis Sechsjährigen eine Ausbildung zum „Rettungsschlumpf“ zu ermöglichen.

Voriger Artikel
Kommunalpolitiker standen dem 8. Jahrgang der IGS Lengede Rede und Antwort
Nächster Artikel
Gemeinde plant Seniorenwohnungen am „Echoberg“

Die erfolgreich ausgebildeten „Rettungsschlümpfe“ des Wendeburger Kindergartens.

Quelle: oh

„Im Gespräch hatten die Kinder auch schnell Beispiele von kleinen und größeren Unfällen parat, die ihnen im Gedächtnis geblieben waren“, erzählt Monika Wolters vom Kindergarten. „Und sie kannten viele unterschiedliche Verletzungen: ein kleiner Schnitt in den Finger, eine Schürfwunde am Knie und kleinere Prellungen.“

Die Kühlbeutel sind im Kindergarten laufend im Einsatz, wie die Erzieherinnen berichteten. Einige Kinder hätten sich aber auch an „gefährlichere“ Vorfälle erinnert, und sogar der Krankenwagen sei bereits in den Kindergarten gekommen, wie die Kinder erzählten.

„Diese Vorfälle können einerseits spannend und aufregend sein, andererseits machen sie den Kindern aber auch Angst und verunsichern sie“, so Wolters. Die Ausbildung zum „Rettungsschlumpf“ beim ASB soll gerade dieser Angst begegnen und Kompetenzen entwickeln, damit auch die Kinder schon helfen können. Und sie lernen, dass helfen auch Spaß machen kann.

Die Mitarbeiter des ASB führen diesen Lehrgang ehrenamtlich und kostenlos in Kindergärten und in Schulen durch. Wie die Großen lernten die Wendeburger Kinder, wie man Verbände anlegt, die Funktionsprüfungen vornimmt, eine Person in die stabile Seitenlage bringt und natürlich auch den Notruf weitergibt.

Mütter hätten am nächsten Tag berichtet, dass die Kleinen jetzt daheim beim Papa bereits die stabile Seitenlage üben und es auch durchaus schafften. „Wenn die Kinder jetzt vermehrt mit Verbänden hantieren oder bereits den Opa beatmen, dann kann man sicher sein, dass man einen ‚Rettungsschlumpf‘ in der Familie hat“, freut sich Monika Wolters.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung