Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vor 70 Jahren: 16 Tote bei Luftangriff auf Lengede

Lengede Vor 70 Jahren: 16 Tote bei Luftangriff auf Lengede

Lengede. Es ist der 29. März 1945 - Gründonnerstag in Lengede. „Die Sirenen ertönen, Fliegeralarm, ohne Vorwarnung“, schreibt Werner Cleve in der Ortschronik.

Voriger Artikel
Harvesse: Lückenschluss der Gleise
Nächster Artikel
„Tango Primo“ fesselte im Bürgerzentrum

Die Bomber.

Emmi Liebetraudt und ihre älteste Tochter Hedwig rennen aus ihrer Wohnung (heute Kindergarten) über die Bäckerstraße zum schräg gegenüberliegenden Haus, dass einen sicheren Keller hat und das Elternhaus von Emmi Liebetraudt ist. Es sind nur wenige Meter, doch diese werden ihnen zum Verhängnis. Um 16.45 Uhr erschüttert eine gewaltige Explosion das Dorf. Mitten im alten Ortskern schlägt eine Luftmine ein, lässt Gebäude wie Kartenhäuser zusammenknicken. 13 Menschen sind sofort tot, Emmi und Hedwig Liebetraudt sowie eine weitere Frau werden schwer verletzt und sterben Tage später an ihren Verletzungen. Der Luftangriff vor 70 Jahren galt eigentlich dem Benzol-Werk in Salzgitter.

Unvorstellbar sind die Szenen, die sich zwei Wochen vor Ende der Kampfhandlungen des Zweiten Weltkriegs im Peiner Land in Lengede abspielten. Panik. Menschen schreien, versuchen, sich in Sicherheit zu bringen. So auch die Liebetraudts. Doch sie schaffen es nicht, sie werden durch Splitter schwer an Hals und Kopf verletzt. Der Broistedter Arzt und Freund der Familie, Dr. Klementz versorgt die beiden zeitnah, doch ihre Verletzungen sind zu schwer. Sie werden zuerst in das Lazarett Lengede (war in der Volksschule für Soldaten untergebracht) und dann in das Krankenhaus Peine gebracht. Emmi Liebetraudt stirbt am 14. April im Alter von 79 Jahren, ihre Tochter Hedwig knapp zwei Wochen später, am 27. April 1945, im Alter von 54 Jahren. Sie werden in einem Doppelgrab auf dem Friedhof der evangelischen Kirche beerdigt. Es befindet sich noch heute dort. Die anderen Toten wurden auf demselben Friedhof bestattet.

Wie der Heimatforscher Cleve herausgefunden hat, lösten die Zünder der mit 1338 Kilogramm Sprengstoff bestückten Luftmine beim Aufschlag auf eine Esche aus. Die Detonation im Sackpiepen-Gebiet der Kreyenstraße erzeugte eine so gewaltige Druck- und Sogwelle, dass die meisten Dachziegeln der Dächer des Altdorfes abgedeckt wurden und hunderte Fenster zersprangen.

Wilhelm Sievers arbeitete an jenem Gründonnerstag im Garten, als er Augenzeuge des Bombenabwurfs wurde.„Wie ein Jauchefass, das vom Himmel fiel“, erinnert er sich. Weitere Zeitzeugen schilderten ohrenbetäubenden Lärm und eine riesige Staubwolke. Als der Himmel sich wieder aufklärte, habe man aus dem Altdorf durch die Dächerreihen bis nach Klein Lafferde blicken können, berichtet eine weitere Zeitzeugin. Fast zeitgleich fielen auch Bomben auf Klein Lafferder Gebiet. Eine Detonation zerstörte das Stallgebäude des Windmühlenhauses und forderte ein Menschenleben - Rosa Meier starb bei dem Luftangriff.

Recherchen ergaben später, dass die Alliierten am 29. März 1945 einen Luftangriff auf die Benzol-Destillationsanlage der „Hermann-Göring-Werke“ in Salzgitter-Hallendorf flogen. Die Einsatzpläne, die Cleve vorliegen, bestätigen, dass 130 Lancaster-Bomber der britischen Royal Air Force beteiligt waren. Voran flog ein Aufklärungsflugzeug vom Typ „Mosquito“. Warum sie so weit vom Kurs abkamen, ist unklar: Unter anderem ist von Flak-Beschuss die Rede. Bestückt waren die Lancaster auch mit hochexplosiven Bomben vom Typ HC (117 Stück HC 4000, 3 HC 8000 und einer HC 12000). Diese wurden eingesetzt, um flächenmäßig große Zerstörungen zu erzielen. Auf Klein Lafferder Gebiet fielen kleine Sprengbomben.

Emmi Liebetraudt, geborene Klages, war übrigens die Ehefrau von Albert Liebetraudt, der 45 Jahre Lehrer an der Lengeder Dorfschule, davon 38 Jahre als Schulleiter, und ein emsiger Schreiber von Tagebüchern vom Ersten Weltkrieg war (PAZ berichtete). Albert Liebetraudt starb bereits 1939 im Alter von 74 Jahren.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung