Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Von Pubertät bis zur Elternschaft: Projekttage an Realschule Vechelde

Vechelde Von Pubertät bis zur Elternschaft: Projekttage an Realschule Vechelde

Vechelde. Wie entsteht ein Kind? Und was gehört alles dazu, einen Säugling zu versorgen? Mit diesen Fragen beschäftigten sich nun Schüler unterschiedlicher Jahrgänge im Rahmen einer Projektwoche an der Realschule Vechelde.

Voriger Artikel
Krummhorn und Konsorten: Musik wie im Mittelalter
Nächster Artikel
Rainer Juds trommelt seit 50 Jahren

Projektwoche an der Realschule Vechelde: Die älteren Schüler erprobten sich beim Babyprojekt als Eltern.

Quelle: cb

Keine einfache Zeit, die Pubertät. Der Körper verändert sich, die Gefühle spielen verrückt. Um Mädchen und Jungen auf diese Zeit vorzubereiten, fand nun für die sechsten Klassen das MFM-Projekt (Mädchen Frauen Meine Tage und Männer für Männer) der Beratungsstelle „Achtung Leben“ aus Braunschweig statt.

In getrennten Mädchen- und Jungen-Workshops erläuterten die Sozialpädagogen Oliver Mally und Antje Becker den Schülern spielerisch und altersgerecht Pubertät und Zyklusgeschehen. „Es ist wichtig, dass Männer und Frauen dabei unter sich sind, damit man offen sprechen und Fragen stellen kann“, sagt Lehrerin Karin von Conradi.

Währenddessen konnten sich die Neuntklässler im Projekt „Leben mit einem Kind - verantwortliche Elternschaft“ in Zusammenarbeit mit der Schwangeren- und Familienberatung des Caritasverbands Peine als Eltern erproben. Überwiegend Mädchen, aber auch ein Junge nahmen einen Babysimulator mit nach Hause. „Die Babysimulatoren haben einen Mikrochip und sind unterschiedlich programmiert“, erklärt von Conradi. „Sie reagieren wie echte Babys. Man muss sie wickeln, füttern und vorsichtig behandeln.“ Dass das keine einfache Aufgabe ist, sei den Schülern bereits anzusehen: „Einige sahen heute schon ganz schön müde aus.“

Auch Tipps rund um die Ausbildung stehen in der Projektwoche an. So erfahren die Schüler vieles über Berufswahl, Bewerbung und Umgangsformen - etwa beim Handwerker-Knigge. Zudem lernen sie die Regionale Ausbildungs-Plattform kennen und machen Eignungstests. Am Ende gibt es für die Teilnahme ein Zertifikat.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung