Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Vom Bankangestellten zum Buchautor

Lengede / Klein Lafferde Vom Bankangestellten zum Buchautor

Klein Lafferde. Mit dem Ruhestand wurde er zum Schriftsteller: Michael Benz aus Klein Lafferde schreibt seit gut einem Jahr Romane. Und mit seinem kleinen Helden, dem Ritter Klapper, eroberte er zuletzt auch ganz viele Kinderherzen.

Voriger Artikel
22-Jähriger prallte mit Auto gegen Baum
Nächster Artikel
Comedy, Kabarett, Theater im "teatr dach"

Ist unter die Schriftsteller gegangen: Michael Benz aus Klein Lafferde hat zwei Bücher - einen Roman und ein Kinderbuch - herausgebracht.

Quelle: Janine Kluge

„Ritter Klapper - und die Drachen des Feuerwaldes“ heißt das Kinderbuch, das eigentlich eher zufällig entstanden ist. „Erst war es als Puppenspiel gedacht“, sagt Benz, der, seit er im Vorruhestand ist, einmal in der Woche eine Werk-AG in der Grundschule in Solschen anbietet. „Ich habe aus Blechdosen einen Ritter gebaut, weitere Figuren wurden dann von den Kindern gebastelt“, erklärt der Klein Lafferder, der heute seinen 60. Geburtstag feiert. Mit Dosen, Drähten und Farben gestalteten die Kinder die Figuren. „Durch die Kreativität der Schüler entwickelte sich die Geschichte immer weiter“, so Benz. „Schließlich habe ich ein Büchlein daraus gemacht.“ Das Besondere: Neben der spannenden Geschichte um Ritter Klapper, König Schraube III. und dem Raben Piek enthält das Buch auch Anleitungen und Anregungen zum Nachbauen der Figuren.

Doch nicht nur für die kleinen Leser schreibt der ehemalige Bankangestellte. Sein erstes Werk war der Roman „Wächter der Medaillons“. Er handelt von Flucht und Vertreibung und zeichnet eine Route von Südamerika bis Europa nach. „Ich war dabei nicht fixiert auf die faktische Sicherheit, sondern es ging mir um die Geschichte“, erklärt der Klein Lafferder.

Am Anfang einer jeden Geschichte erstellt Benz ein grobes Gerippe. „Das muss ich dann mit Fleisch füllen“, beschreibt er. „Aber das Konzept ist das Wichtigste, sonst verläuft man sich.“ Gelernt hat Benz das Schreiben nicht. „Es gibt viele Kurse und Studiengänge für Quereinsteiger. Heute ist alles viel zu verschult“, meint der 60-Jährige, der bereits an zwei weiteren Romanen arbeitet. „Geschichten entwickeln sich von selber. Man muss sie nur aufschreiben.“

Helfen würden ihm die Werke anderer, vor allem älterer Autoren. „Ich habe mein ganzes Leben viel gelesen. Es ist inspirierend in Ideen, Geister und Geschichten anderer Autoren einzutauchen“, erklärt Benz, der in seinem neuen Hobby voll und ganz aufgeht. „Die Schriftstellerei ist ein wunderbares Medium, um mit Zeit und Gedanken umzugehen.“

  • Die Bücher „Wächter der Medaillons“ (18,99 Euro) und „Ritter Klapper“ (8,99 Euro) sind im Windsor Verlag erschienen und als Buch sowie als vergünstigtes Ebook im Internet oder direkt bei Michael Benz, Telefon 05174/1322, erhältlich.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung