Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vier Verletzte bei schwerem Unfall

Vechelde Vier Verletzte bei schwerem Unfall

Vechelde. Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagnachmittag gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 1 bei Vechelde ereignet. Dabei sind vier Menschen verletzt worden, eine 79-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Voriger Artikel
Ausstellung über Elisabeth Christine
Nächster Artikel
Autofahrerin (26) fuhr in McDonalds-Fassade

Vier Verletzte forderte am Freitagnachmittag ein Unfall auf der Bundesstraße 1 bei Vechelde. Der Notarzt kam mit dem Rettungshubschrauber.

Quelle: Feuerwehr

Verursacht hatte den Unfall laut Polizei ein 81-jähriger VW-Golf-Fahrer, der vom Europa-Kreisel aus Vechelde kommend auf die Bundesstraße 1 nach links in Richtung Bettmar abbiegen wollte. Dabei übersah er offenbar den Golf-Kombi eines 44-Jährigen, der mit einem Schulkind im Auto unterwegs war. Vater und Sohn waren aus Richtung Bettmar kommend unterwegs in Fahrtrichtung Braunschweig. Die beiden Insassen des Golf-Kombis erlitten leichte Verletzungen.

Die 79-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers erlitt schwere Verletzungen. Lebensgefahr besteht aber nicht. In dem Fahrzeug hatte zudem die Tochter der Senioren gesessen.

Die Freiwillige Feuerwehr Vechelde/Wahle war mit 18 Ehrenamtlichen vor Ort und holte die Schwerverletzte gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus dem Unfallfahrzeug. „Bei der beginnenden Dämmerung haben wir die Unfallstelle ausgeleuchtet und den Brandschutz sicher gestellt“, sagte Daniel Goebel, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr in Vechelde. Die Feuerwehr hatte auch den Landeplatz für den Rettungshubschrauber vorbereitet. Auch Gemeindebrandmeister Peter Splitt verschaffte sich einen Eindruck von der Lage.

Vor allem am Freitagnachmittag herrscht auf der Strecke dichter Verkehr. Entsprechend ungeduldig waren die Autofahrer. Die Umleitungen rund um Vechelde und durch den Ort waren schnell restlos überlastet. Erst gegen 17.30 Uhr war die Strecke wieder frei, nachdem Mitarbeiter einer Spezialfirma die Fahrbahn gereinigt hatten.

Im Einsatz waren neben Feuerwehr und Notarzt auch drei Streifenwagen der Polizei, die benötigt wurden, um die Strecke zu sperren - und wegen der vielen Verletzten wurden vorsorglich auch drei Rettungswagen zur Unfallstelle geschickt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung