Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Viel Geld für die Bereitstellung von Bauland

Wendeburg Viel Geld für die Bereitstellung von Bauland

Wendeburg. Der Haushalt für das Jahr 2016 war zentrales Themen bei der Sitzung des Wendeburger Gemeinderats am Donnerstagabend. Eingeplant sind Kredite in Höhe von 6,2 Millionen Euro für eine ganze Reihe an großen Investitionen. Das stößt nicht überall auf Begeisterung. Dennoch wurde mit deutlicher Mehrheit zugestimmt.

Voriger Artikel
Weihnachtsfeier des „Netzwerks Flüchtlinge“
Nächster Artikel
Gemeinderat verabschiedete Haushalt 2016

Die Bereitstellung von Bauland kostet die Gemeinde Wendeburg im kommenden Jahr viel Geld, das aber durch den Verkauf der Grundstücke schnell wieder eingenommen werden soll.

Quelle: Archiv

„Wir nehmen mit 2,7 Millionen Euro für den Ankauf und 1,3 Millionen Euro für die Erschließung viel Geld für Baugrundstücke in die Hand, das wir über Kredite finanzieren müssen. Ich gehe aber davon aus, dass wir dieses Geld durch den Verkauf schnell wieder hereinbekommen“, sagte Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU).

Weitere große Summen sind für die energetische Sanierung des Rathauses (600 000 Euro, davon kommen 200 000 als Förderung vom Land), für die Unterbringung von Flüchtlingen (500 000 Euro), für den Neubau der Sporthalle in Bortfeld (2,4 Millionen Euro) und Straßen- beziehungsweise Radwegbauprojekte eingeplant.

„Die Situation ist nicht einfach, denn die Kommunen müssen immer mehr Pflichtaufgaben übernehmen, die aber unterfinanziert sind. Das belastet natürlich den Haushalt“, erklärte der Bürgermeister.

„Das ist ein außergewöhnlicher und umfangreicher Haushalt, der aber von Mut und Entschlossenheit zeugt und das Ziel hat, die Attraktivität der Gemeinde zu steigern“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Sigurt Grobe.

Eine „ausufernde Finanzpolitik“ sieht hingegen Ludwig Thiemann, Fraktionsvorsitzender der SPD, hinter dem Zahlenwerk. „Was ist aus den Bemühungen zur Haushaltskonsolidierung geworden?“, mahnte er an und stimmte mit vier weiteren Genossen gegen den Haushalt.

„Mit diesem Haushalt werden viele Beschlüsse der Vergangenheit umgesetzt. Ein Nein dazu stellt die Arbeit der letzten vier Jahre infrage“, sagte Julian von Frisch, Fraktionsvorsitzender der Grünen. Es gehe nicht um „goldene Wasserhähne“, sondern um sinnvolle Investitionen, die sich auszahlen würden.

Zum Ratsvorsitzenden wurde einstimmig Bernd Antonius (CDU) gewählt. Sein Vorgänger Joachim Hansmann (SPD) hatte das Amt aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen abgegeben (PAZ berichtete). Er gehört dem Gremium weiter an.

Auf der Tagesordnung standen zahlreiche Beschlüsse zur Bebauungsplanung. Alle wurden zügig durchgewunken.

  • Derzeit läuft in Wendeburg die Interessenabfrage von Htp zu schnellem Internet, erinnerte Albrecht der diese „historische Möglichkeit“ nicht verstreichen lassen möchte und die Bürger um rege Teilnahme bittet.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung