Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vechelde will 3,2 Millionen Euro investieren

Vechelde Vechelde will 3,2 Millionen Euro investieren

Vechelde. Einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf kann die Gemeinde Vechelde auch für das Jahr 2013 vorlegen. Darüber hinaus weist das Konvolut sogar einen Überschuss aus.

Voriger Artikel
Startcard: Zertifikat für acht Schüler
Nächster Artikel
Lengede: Dancing-Workshop kam riesig an

Brandschutz: Mit 1,2 Millionen Euro stellt die Sanierung der Grundschule Vechelde die größte Haushaltsposition dar.

Quelle: Mirja Weber

So steht im Ergebnishaushalt im ordentlichen Ergebnis ein Überschuss von 114600 Euro, im außerordentlichen Ergebnis sind es 2602500 Euro. Letztere stammen aus Grundstücksverkäufen. „Es ist ein rundum guter Haushalt“, sagte Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD). Der mittelfristigen Finanzplanung zufolge könne die Gemeinde auch in den Folgejahren ausgeglichene Ergebnishaushalte vorweisen. Dennoch müssten weiterhin alle Ausgaben kritisch hinterfragt, gegebenenfalls sogar Einschnitte bei der Altsubstanz der Immobilienstruktur vorgenommen werden, wolle man auch in konjunkturschwachen Jahren gerüstet sein. „Wir haben in allen Dörfern marode Bausubstanz“, erklärte der Bürgermeister. So müsse auch bei den Dorfgemeinschaftshäusern überlegt werden, ob der Nutzen die Kosten rechtfertige. „Wir haben aber keine konkreten Absichten, Dorfgemeinschaftshäuser zu schließen“, betonte der Verwaltungschef.

3,2 Millionen Euro investiert die Gemeinde in 2013. Größte Ausgabe stellt mit 1,2Millionen Euro die Sanierung des Vechelder Grundschulgebäudes dar. Hintergrund sind Brandschutzmängel (PAZ berichtete). Daneben sind Restbeträge für den Bau einer Kinderkrippe mit Familienzentrum an der Kita „Köchinger Straße (400000 Euro) sowie die Errichtung eines Feuerwehrhauses für die Wehr Denstorf/Klein Gleidingen (250000 Euro) im Haushalt enthalten. Zudem stehen Tiefbau- und Erschließungsarbeiten in den Baugebieten Vechelde Süd-West (600000 Euro), Auestraße (345000 Euro) sowie im Gewerbegebiet Sophientaler Straße (380000 Euro) an. Für den beitragspflichtigen Ausbau der Magdeburger Straße in Wahle sind 100000 Euro eingeplant.

web

Daten und Fakten zum Haushaltsentwurf:

Schuldenstand steigt auf 12,8 Millionen Euro

Die Hebesätze für Grund- und Gewerbesteuer bleiben unverändert, auch wenn der Gesamtschuldenstand der Gemeinde Vechelde im Vergleich zum Vorjahr kräftig ansteigt. Dieser beläuft sich im Jahr 2013 laut Haushaltsentwurf auf rund 12,8 Millionen Euro. Maßgeblich verursacht wird dieser Betrag durch das geplante rund 6,5 Millionen teure Dienstleistungszentrum „Dornberg-Carree“, das 2013 an der Hildesheimer Straße entstehen soll. „Das Zentrum wird aber durch die Mieteinnahmen gegenfinanziert“, betont Bürgermeister Hartmut Marotz. Die Netto-Neuverschuldung beträgt 692900 Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt bei 799 Euro. Demgegenüber steht ein Gemeinde-Vermögen von rund 56,8 Millionen Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung