Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vechelde stellt eigene Fahrten der Buslinie 516 ein

Vechelde Vechelde stellt eigene Fahrten der Buslinie 516 ein

Vechelde . Es ist das Ende für die vier von der Gemeinde Vechelde finanzierten Busfahrten der Linie 516: Die Peiner Verkehrsgesellschaft ändert den Fahrplan ab dem 1. Januar 2013. Dann wird der Bus durch ein Anruf-Linien-Taxi ersetzt.

Voriger Artikel
Broistedterin Vera Schmidt feierte ihren 100. Geburtstag
Nächster Artikel
Trotz Vorsorgevollmacht: Post schickte Paket für pflegebedürftige Frau zurück

Im April 2011 nahm die Buslinie 516 ihren Betrieb auf. Die Bürgermeister-Riege aus der Gemeinde Vechelde unternahm damals eine gemeinsame Probefahrt.

Quelle: Christian Bierwagen

„Der Bus hat sich nicht gerechnet“, erklärte Ralf Werner, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf PAZ-Nachfrage. Noch nicht einmal eine Person pro Fahrt habe das Angebot genutzt.

Seit April 2011 fuhr die Linie 516 von Groß Gleidingen über Sonnenberg, Wierthe, Alvesse, Vallstedt und Köchingen bis nach Vechelde und Wahle. Das Angebot, das jeweils zwei Hin- und Rückfahrten vor- und nachmittags umfasste, kostete die Gemeinde rund 32000 Euro im Jahr.

Das Interesse an der neuen Linie, die die südlichen Ortschaften mit dem Kernort verbinden sollte, war jedoch gering. Die Gemeinde versuchte dies aufzufangen, indem sie das Angebot im Dezember 2011 in eine kostengünstigere Variante umwandelte: Neuer Abfahrtspunkt wurde Vallstedt. Die Fahrgäste aus Groß Gleidingen, Sonnenberg, Wierthe und Alvesse konnten die Linie 445 der Braunschweiger Verkehrs-AG nutzen und in Vallstedt in die Linie 516 umsteigen.

Nun fällt auch die verkürzte Variante weg: „Die Linie 516, die vor allem Schüler transportiert, bleibt erhalten“, betont Werner. Lediglich die von der Gemeinde Vechelde finanzierten Busfahrten und zwar die Hinfahrten um 9.15, 10.15 Uhr, 14.15 Uhr und 16.15 Uhr ab Vechelde, Einkaufszentrum, sowie die Rückfahrten um 9.07, 11.07, 15.07 und 17.07 Uhr ab Vallstedt, Alvesser Straße, fallen ab dem 1. Januar 2013 weg. Dies habe der Verwaltungsausschuss bereits im November beschlossen.

Stattdessen fährt dort künftig ein Anruf-Linien-Taxi, wie die Peiner Verkehrsgesellschaft mitteilte. Fahrgäste können das Linien-Taxi nach telefonischer Anmeldung mindestens 45 Minuten vor Abfahrt unter der Nummer 0531/3834554 oder 0160/96956194 bestellen. Am Preis ändert sich für die Kunden nichts: „Sie können das vorhandene Ticket nutzen“, sagt Jörg Meier, Prokurist bei der Verkehrsgesellschaft. Ein Einzelfahrschein innerhalb der Gemeinde kostet 2,30 Euro. Er ist 90 Minuten gültig.

Details sind den örtlichen Fahrplanaushängen oder im Internet unter www.vrb-online.de zu entnehmen. Weitere Infos erteilt die Peiner Verkehrsgesellschaft.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung