Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vechelde plant ein neues Baugebiet

Vechelde Vechelde plant ein neues Baugebiet

Vechelde. Bauboom in Vechelde: Die Nachfrage nach Bauplätzen in der Gemeinde Vechelde reißt nicht ab und so plant die Verwaltung bereits die Entwicklung des nächsten Baugebiets.

Voriger Artikel
Feuer und Flamme für die Feuerwehr
Nächster Artikel
Antrag der Lengeder SPD: Verwaltung soll Fusionsmöglichkeiten mit Kommunen ausloten

Das Baugebiet „Vor dem Talwiesenkamp“: Auch das anschließende Gebiet „Vor dem Talwiesenkamp II“ ist bereits so gut wie ausgebucht.

Quelle: A

„Unsere beiden anderen Baugebiete, das Baugebiet ‚Auestraße‘ in Wahle und ‚Vor dem Talwiesenkamp II‘ in Vechelde, sind bis auf einige Restgrundstücke ausverkauft“, sagt Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD). Und auch diese Restgrundstücke werden spätestens im Frühjahr schnell vergeben sein, glaubt er. Daher müsse sich die Gemeinde für die Nachfrage weiterer Bauwilliger wappnen.

Drei Standorte kommen für das neue Baugebiet infrage, erläutert der Verwaltungs-Chef: Das ehemalige Marina-Baugebiet in Denstorf, eine Ackerfläche am südöstlichen Ortsrand von Wedtlenstedt sowie eine Ergänzung des Wahler Neubaugebiets.

Dabei spricht aus Sicht des Bürgermeisters einiges für das Gebiet in Denstorf.Denn das Areal mit dem Arbeitstitel „Zum Denstorfer Holz“ ist bereits im Flächennutzungsplan der Gemeinde als Bauland festgesetzt, denn dort sollte einst ein Marina-Baugebiet entstehen. „Wir waren damals kurz davor, den Bebauungsplan zur Rechtskraft zu bringen, aber dann ist der Investor abgesprungen“, erläutert Marotz. Inzwischen sei der Gedanke an ein Marina-Baugebiet aber verworfen worden.

Schwieriger könnte sich die Umsetzung des Gebiets in Wedtlenstedt gestalten, denn es ist raumordnerisch als Vorranggebiet für Kiesabbau festgesetzt. Und in Wahle gab es heftige politische Diskussionen um die Größe des dortigen Baugebiets, die wohl auch im Fall einer Erweiterung nicht ausbleiben würden. Bei allen drei Standorten geht es um circa 50 Bauplätze.

Wo das Baugebiet entsteht, entscheidet die Politik. Der Umwelt- und Planungsausschuss befasst sich damit am Donnerstag, 14. November, um 17 Uhr im Bürgerzentrum Vechelde.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung