Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
„Vechelde hat sich ein gutes Polster geschaffen“

Vechelde „Vechelde hat sich ein gutes Polster geschaffen“

Vechelde. Sichtlich genoss es Hartmut Marotz (SPD) in seiner letzten Ratssitzung als Bürgermeister der Gemeinde Vechelde, so gute Zahlen präsentieren zu können: Sowohl der Jahresabschluss 2012 als auch das Jahresergebnis 2013 der „Energieversorgung Vechelde“ fielen positiv aus.

Voriger Artikel
Ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum
Nächster Artikel
Unfallfluchten nach zwei Parkremplern

Hier fand gestern die Ratssitzung statt: Das Bürgerzentrum in Vechelde.

Quelle: A

„Das Jahresergebnis 2012 liegt bei rund drei Millionen Euro. Wir haben einen Zuwachs an Eigenkapital in zwei Jahren von vier Millionen Euro. Meine Damen und Herren, Sie haben gut gewirtschaftet“, sagte der Verwaltungschef, der zum 1. November in den Ruhestand geht. Auch bei der „Energieversorgung Vechelde“ ergab sich aus dem Halbjahresbetrieb ein Überschuss von knapp 120 000 Euro. „Unsere Erwartungen sind übertroffen worden“, stellte Marotz fest.

Vechelde habe sich ein gutes Polster geschaffen. Er gehe davon aus, dass die Gemeinde auch 2015 mindestens ein ausgeglichenes Ergebnis vorlegen könne. „Man darf nun nicht die Hände in den Schoß legen, sondern muss guten Mutes weiterarbeiten“, gab Marotz dem Rat mit auf den Weg.

Darüber hinaus teilte er mit, dass er seine Tätigkeit als Seniorenbeauftragter der Gemeinde zum 1. November nicht antreten wird. Hintergrund: Statt eines ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten soll eine hauptamtliche Fachkraft halbtags in der Seniorenarbeit beschäftigt werden (PAZ berichtete). Diese soll den Seniorentreff im Dornberg-Carree organisatorisch betreuen und Angebote entwickeln.

Im Zusammenhang mit Marotz Dienstende stand auch ein weiteres Thema: Die Wahl einer Ersten Gemeinderätin zum 1. November. Britta Schwartz-Landeck wurde einstimmig für die Dauer von acht Jahren zur Nachfolgerin von Ralf Werner gewählt, der am 1. November sein Amt als neuer Bürgermeister der Gemeinde Vechelde antritt. Die Diplomverwaltungswirtin wird damit allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters. Sie dankte dem Rat für das tolle Ergebnis und nahm die Wahl „mit Freuden“ an. Blumen gab es zwar noch nicht vom scheidenden Verwaltungschef, dies würde aber in der kommenden Woche nachgeholt, versicherte dieser. Stattdessen gab es ein Präsent von den Grünen.

mir

  • Mehr zur Ratssitzung lesen Sie in der morgigen Ausgabe der PAZ.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung