Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VW-Zentrum: Lärmschutzwand erforderlich

Wendeburg VW-Zentrum: Lärmschutzwand erforderlich

Wendeburg. Was wird für den Lärmschutz der Harvesser getan? Wird die Kreuzung der Bundesstraße 214 und der Landesstraße 321 umgebaut? Und wo verläuft das Bahngleis? Auf diese Fragen will die Gemeinde Wendeburg morgen Antworten geben: Im Zuge des geplanten Logistik-Optimierungszentrums von Volkswagen in Harvesse lädt sie zum Info-Treffen für Mittwoch, 9. Oktober, ab 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Harvesse ein.

Voriger Artikel
5000 Euro für Wald-Aktionen und Führungen im Tadensen
Nächster Artikel
Sozialkassen 770 000 Euro vorenthalten: 56-Jähriger zu Bewährungsstrafe verurteilt

So sieht der Bebauungsplan-Entwurf für das geplante VW-Logistik-Optimierungszentrum in Harvesse aus.

Quelle: Gemeinde Wendeburg

„Das Planungsbüro Schwerdt wird die konkretisierte Planung vorstellen“, erklärt Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU). Dazu zählen zum Beispiel die Zufahrt zum Zentrum, die in rund 100 Metern Entfernung von der Kreuzung der B 214 und der L 321 geschaffen werden soll, sowie der Verlauf des Bahngleises und das Lärmschutzgutachten. Letzterem zufolge wird „für das Betriebsgleis schienenbegleitend eine Lärmschutzwand auf der der Wohnbebauung zugewandten Seite erforderlich sein, die hinter der Spritzschutzhecke errichtet werden könnte“, informiert der Bürgermeister. Die Höhe der Wand sei insbesondere abhängig von der Höhe des geplanten Betriebsgleises im Gelände. Ebenfalls Thema wird morgen der Umbau der Kreuzung der B 214 und der L 321 sein. Um die zusätzlichen Fahrzeuge im Zuge des Zentrums aufnehmen zu können, sollen weitere Fahrspuren geschaffen werden. Neben Wendeburg ist davon hauptsächlich die Nachbargemeinde Schwülper betroffen, die Flächen zur Verfügung stellen müsste. „Hier erfolgt zurzeit noch die Abstimmung über das anzuwendende Planverfahren“, sagt Albrecht. Denn um Zeit zu sparen, soll auf Wunsch von Volkswagen das übliche Planfeststellungsverfahren durch den Bebauungsplan ersetzt werden. Laut Aller Zeitung könnte die Gemeinde Schwülper von dem beschleunigten Verfahren profitieren und im Zuge des Umbaus einen Radweg bekommen.

web

  • Die Informations-Veranstaltung beginnt am morgigen Mittwoch, 9. Oktober, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Wenser Straße 19, in Harvesse.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung