Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
VW-Logistik-Zentrum: Ortsvorsteher und Wito begrüßen Pläne

Wendeburg VW-Logistik-Zentrum: Ortsvorsteher und Wito begrüßen Pläne

Wendeburg. Positiv fallen die Reaktionen des Harvesser Ortsvorstehers und der kreiseigenen Wito auf die Nachricht aus, dass Volkswagen (VW) bei Harvesse einen Standort für ein Logistik-Optimierungszentrum prüft.

Voriger Artikel
3920 Euro für Aids-Waisen in Afrika erlaufen
Nächster Artikel
Mann wurde in Groß Gleidingen von Zug erfasst

Südöstlich von Harvesse nahe dem Autohof Schwülper prüft VW einen Standort für ein Logistik-Zentrum.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Grundsätzlich positiv“ steht Harvesses Ortsvorsteher Heiko Jacke den Plänen für ein Logistik-Zentrum südöstlich von Harvesse nahe der Autobahn 2 gegenüber. Volkswagen prüft derzeit den Standort.

„Es ist außerordentlich reizvoll für die Gemeinde Wendeburg und den Landkreis Peine und es wäre eine tolle Sache, wenn wir das Logistik-Zentrum bekommen würden“, sagte der CDU-Politiker. Er sieht die mögliche Ansiedlung positiv - zum einen weil in Ortsrandlage gebaut werden, zum anderen weil die Zuwegung über die B 214 erfolgen solle. „Das heißt, der Ort Harvesse wird nicht unmittelbar tangiert und es bedeutet keine Verkehrs-Mehrbelastung.“ Für die betroffenen Landwirte sei es jedoch wichtig, Ausgleichsflächen zur Verfügung gestellt zu bekommen, betont Jacke.

Auch Rosemarie Waldeck, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Wendeburger Gemeinderat und Kreistagsmitglied, steht dem Vorhaben angesichts neuer Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen aufgeschlossen gegenüber: „Wenn es klappen würde, würden wir uns sehr freuen. Aber wir haben noch einige Hürden zu nehmen.“

Mit „allen Kräften unterstützen“ will Gunter Eckhardt, Geschäftsführer der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft (Wito) des Landkreises, die Pläne: „Es ist eine hervorragende Sache für die Gemeinde aber auch für den Landkreis, wenn die Investition stattfindet.“ Von Bedeutung seien dabei nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Investitionen, die im Umfeld entstehen könnten, wie etwa Dienstleister.

Im Wendeburger Rathaus gehen inzwischen die Verhandlungen mit den Landwirten weiter. „Wir tauschen uns mit allen Beteiligten aus“, so Wendeburgs Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) gestern auf PAZ-Anfrage.

web

"VW prüft Wendeburg und Vordorf"

„Nachdem Bechtsbüttel als Standort für das Logistk-Optimierungs-Zentrum (LOZ) des Braunschweiger Volkswagen Werks herausgefallen ist, prüft Volkswagen jetzt die Standorte Wendeburg und Vordorf“, teilte Pressesprecher Kolja Bode auf PAZ-Anfrage mit. Die Gemeinde Vordorf gehört zum Landkreis Gifhorn (Anm. d. Red.). Entscheidend dabei sei die wirtschaftliche Darstellbarkeit und die zeitnahe Umsetzung des Grundstückerwerbs. Weitere Details zum Logistik-Optimierungs-Zentrum könnten erst genannt werden, wenn die Eigentumsfragen zum Ankauf der Flächen geklärt seien, so der Pressesprecher abschließend.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung