Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Untersuchung zu Sporthallen-Neubau abgeschlossen

Wendeburg Untersuchung zu Sporthallen-Neubau abgeschlossen

Wendeburg. Seit Jahren ist eine größere Sporthalle für die Gemeinde Wendeburg im Gespräch. Nun hat sich ein „Runder Tisch“ mit Vertretern der Sport-AG und der Verwaltung mit dem Thema befasst und die Ergebnisse vorgestellt.

Voriger Artikel
"Wohnen im Alter": Info-Abend in Lengede
Nächster Artikel
Bewegung bei Pflegeheim-Bau

Auch wegen des Schulsports wird dringend eine Lösung für die Sporthalle in Bortfeld gesucht.

Quelle: Insa Cathérine Hagemann

Standortfavorit für einen Neubau ist Bortfeld: Dafür spreche die Grundschule, die die Halle für den Sportunterricht nutzt, die Größe des Grundstücks sowie der Sanierungsbedarf der dortigen Halle. „Das Gebäude wurde 1974 gebaut und ist in einem äußerst schlechten Zustand“, erklärte Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU). Auch energetisch sei die Halle „eine Katastrophe“.

Eine Minimalsanierung der Halle, die dann voraussichtlich weitere zehn Jahre genutzt werden könnte, würde bis zu 300000 Euro kosten. Sollte sie auch energetisch saniert werden, beliefen sich die Kosten auf 1,2 Millionen Euro. Wenig Sinn mache es in den Augen der Beteiligten, die Halle komplett zu ersetzen, ohne die Hallenfläche zu verändern.

Die Kosten für eine größere Halle beziffert der „Runde Tisch“ auf drei Millionen Euro. „Der Nachteil ist, dass in Bortfeld dann für ein bis anderthalb Jahre keine Sporthalle zur Verfügung steht“, so Albrecht.

Auch hinsichtlich der Finanzierung haben sich die Teilnehmer Gedanken gemacht: „Es spricht viel dafür, es jetzt sofort umzusetzen“, so Albrecht. So seien die Kreditkonditionen günstig und es gebe ein Sonderdarlehen-Programm für Kommunen. Dennoch bedeute die Kreditaufnahme eine zusätzliche Belastung im Ergebnishaushalt von rund 100000 Euro pro Jahr. Denkbar sei auch das Mehrwertsteuermodell. Dabei werde eine gemeinnützige Gesellschaft gegründet, die die Halle baut und anschließend Miete von den Nutzern einnimmt.

Eine Erweiterungsmöglichkeit der Halle für Versammlungen lehnt der „Runde Tisch“ aus finanziellen Gründen ab. Keine Zweifel gibt es indessen am Bedarf einer neuen Sporthalle: Die Hallen seien vollständig ausgelastet, zusätzliche Trainingszeiten und Angebote seien nicht möglich. Nun soll ein Gutachten erstellt sowie die Ergebnisse in den Fraktionen beraten werden, bevor im Rat entschieden wird.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung