Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trommelwirbel: Zehn Jahre Essengo

Wendeburg Trommelwirbel: Zehn Jahre Essengo

Wendeburg. Ein besonderes Fest feiert am heutigen Sonnabend die Wendeburger Trommelgruppe Essengo: Sie wird zehn Jahre alt.

Voriger Artikel
Generationenhilfe Lengede plant ein großes Helfertreffen
Nächster Artikel
Kita-Anbau kostete 750 000 Euro

Feiert heute ihr zehnjähriges Bestehen: Die Trommelgruppe „Essengo“.

Quelle: im

„Essengo“, erklärt Sebastian Inga, Leiter der Trommelgruppe und Küster der evangelischen Kirchengemeinde Wendeburg-Harvesse, das heißt „Freude“ in seiner Muttersprache Dingala, einem kongolesischen Dialekt. 1992 kam Inga mit seiner Familie nach Deutschland. Sein Vater war in Zaire (heute DR Kongo) führendes Parteimitglied, von der Mobuto-Regierung wurde er verfolgt. Beide Elternteile kamen später ums Leben. 31 Jahre war Inga alt, als er Wendeburg als Aufenthaltsort zugewiesen bekam. 2003 gründete er dort die Trommelgruppe Essengo - den Anstoß gab Wendeburgs ehemaliger Pastor Otto Pfingsten, der auch heute dabei sein wird. „Er hatte uns zu einem Gottesdienst über Afrika eingeladen“, erinnert sich Inga. Gemeinsam mit Kollegen sang und trommelt er vor den Gottesdienstbesuchern, was so gut ankam, dass die Trommelgruppe ins Leben gerufen wurde.

Doch es gab ein Problem: „Wir hatten keine Trommeln“, erzählt der Küster. Also spendete die Kirchengemeinde Geld, und Sebastian Inga fuhr nach Paris, um dort sämtliche Flohmärkte abzuklappern - und alle Trommeln zu kaufen, die er auftreiben konnte. Heute hat die Trommelgruppe etwa 30 Mitglieder. Getrommelt wird freitags ab 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Wendeburg. Von 19.15 bis 21 Uhr üben die Fortgeschrittenen.

Um das Trommeln zu erlernen, brauche es vor allem Geduld und Gefühl, sagt Inga. Wer dabei bleibe und fleißig übe, könne schon nach einem Monat erste Erfolge verbuchen - wohlgemerkt bei den weniger komplizierten Rhythmen. Wer aber erst einmal hineingefunden hat, der kommt so schnell nicht mehr davon los, denn das Trommeln hat auch eine therapeutische Wirkung, weiß der 52-Jährige. Ob bei Stress oder Problemen: „Trommeln macht den Kopf frei.“

Inzwischen hat die Gruppe zahlreiche Auftritte im gesamten Landkreis Peine. Gerade erst hat sie einen Ferien-Workshop in Groß Lafferde angeboten. „Die Kinder haben gesagt, wir müssen wiederkommen“, freut sich Inga. Und auch bei Hochzeitsfeiern, Geburtstagen und Jubiläen wird getrommelt.

Wer sich von dem Können der Gruppe überzeugen will: Die Trommler von Essengo geben heute ab 17 Uhr ein Konzert in der Marienkirche Wendeburg, begleitet werden sie von Saxofon, Dudelsack, Klarinette, Balafon, Klavier sowie einem Chor. Anschließend wird auf dem Hof des Gemeindehauses, Schulstraße 9, ab 18.30 Uhr weitergefeiert. Es gibt Speisen aus Afrika und Deutschland sowie afrikanische Accessoires zu kaufen.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung