Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tor wappnet sich für Gemeindegeburtstag

Vechelde Tor wappnet sich für Gemeindegeburtstag

Vechelde. Das „Tor der Ortschaften“ am Vechelder Bahnhof ist so gut wie fertig: Gestern brachte der Vechelder Bildhauer Holger Lassen die von ihm gefertigten Bronzewappen der Ortschaften der Gemeinde Vechelde sowie das Gemeindewappen am ungewöhnlichen Bauwerk nahe des Vechelder Bahnhofs an. Am morgigen Freitag, 28. Februar, an dem die Gemeinde Vechelde ihr 40-jähriges Bestehen feiert, wird das fertige Kunstwerk ab 17 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert.

Voriger Artikel
Musikgruppe plant Kindermusical
Nächster Artikel
CDU will Sportanlagen-Förderung für alle Vereine

Alle Vechelder Ortschaften sollen am „Tor der Ortschaften“ durch die Wappen vertreten sein - morgen wird das Bauwerk der Öffentlichkeit präsentiert.

Quelle: ISABELL MASSEL

Doch es gibt auch Kritik am Tor: So warf Georg Körber in der Einwohnerfragestunde der Gemeinderatssitzung am Montag die Frage auf, warum der Torbogen statt der ursprünglich veranschlagten 15 000 bis 20 000 Euro nun 53 000 Euro kosten solle. Und auch CDU-Ratsherr Hans-Werner Fechner forderte in einer Anfrage eine „Aufstellung aller im Zusammenhang mit dem ‚Denkmalbau‘ entstandenen Kosten“.

Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD) kündigte eine umfangreiche Antwort auf die CDU-Anfrage für die Ratssitzung am 17. März an. Darüber hinaus zeigte er sich „tief enttäuscht, dass die Motive für das Tor ignoriert werden. Viele sagen: ‚Kunst ist überflüssig‘.“

Er zitierte aus einer Vorlage des Rates vom 30. September 2013. Darin sei von Kosten in Höhe von 15 000 Euro für das Tor an sich die Rede, die weiteren Kosten im Zusammenhang mit dem Bauwerk seien mit etwa 28 000 Euro angegeben gewesen, die aus dem Haushalts-Ansatz gedeckt seien. „Diese Vorlage wurde vom Rat einstimmig beschlossen“, hob der Verwaltungschef in Richtung Fechner hervor.

Für die Finanzierung des Tors erklärte Marotz, kämen 15 000 Euro von Spendern, 3000 Euro gebe es von einem Ingenieurbüro sowie weitere 15 500 Euro aus einer Erbschaft, über deren Verwendung der Rat allerdings noch entscheiden müsse.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung