Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Talentshow der Vechelder Abiturienten

Vechelde Talentshow der Vechelder Abiturienten

Vechelde . Unter dem Motto „Seniors Talentshow“ veranstalteten Schüler des zwölften Jahrgangs des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums einen Talentabend. Zahlreiche Abiturienten präsentierten ihr Können vor den rund 160 Gästen.

Voriger Artikel
Jubiläumskonzert des Lengeder Gospelchors
Nächster Artikel
Hat Lengeder Ausländer eingeschleust?

Eine Tanzchoreografie präsentierten Don Groß und Ira Senftleben vor den rund 160 Gästen im Gymnasium.

Quelle: mea

„In der zwölften Klasse lautet das Thema im Seminarfach ‚Projektmanagement‘“, erklärt Lydia Hempel aus dem vierköpfigen Organisationsteam. Sie, Alexander Wurzel, Helena Lerch und Nils von Nethen hatten den Abend unter der Leitung von Lehrer Christian Beyer organisiert. „Wir wollten uns als Jahrgang präsentieren“, so Hempel. „Auf die Idee gekommen sind wir bei einer Bandprobe“, erklärt Helena Lerch.

Es gehe nicht darum, einen Wettbewerb zu veranstalten, sondern lediglich darum, den Mitschülern die Möglichkeit zu bieten, ihre Talente einmal auf der Bühne zu zeigen. „Es war wirklich viel Arbeit“, so Hempel.

Bei Keksen, Brezeln und Getränken wurde der Abend dann mit einem Poetry Slam von Arved Dürr eröffnet. Unter dem Titel „Montag“ plauderte er gewitzt über seinen Wochenanfang und brachte das Publikum immer wieder zum Lachen.

Bei Ira Senftleben und Don Groß stand die Bewegung im Vordergrund. Mit ihrer Tanzshow begeisterten sie Mitschüler, Verwandte und Freunde. Auch Dario Meier und Natalia Korzeniewski ernteten kräftigen Applaus für ihre Tanzshow.

Lydia Hempel präsentierte ihren Poetry Slam und übte darin klare Gesellschaftskritik. „Was bringen Freunde, die gut aussehen, die das Neueste vom Neuesten haben?“

Auch Corinna Grünke überzeugte mit ihrem Poetry Slam „Paralleluniversum“. Ihr gelang eine Mischung aus Humor und Tiefgründigkeit. Man solle die Vorsätze umsetzen, nicht nur reden. „Es ist keine Schande, etwas nicht zu schaffen, sondern es nie versucht zu haben. Ein Paralleluniversum, in dem man ‚Hallo Schatz‘ sagt und damit nicht den Kühlschrank meint.“

Auch musikalisch hatte der Abend viel zu bieten. Nils von Nethen präsentierte ein Stück von Johann Sebastian Bach auf seiner Geige, der Jahrgangs-Chor unter der Leitung von Inga Stolley, Katharina Röver und Laura Bittner sang „Oh Happy Day“ und „Major Tom“.

Die Einnahmen, die durch den Abend erzielt wurden, fließen in die Abikasse. „Wir müssen schließlich unseren Abiball finanzieren.“

mea

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung