Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Tag der offenen Tür beim Turnerbund Lengede

Lengede Tag der offenen Tür beim Turnerbund Lengede

Lengede. Ein regelrechter Publikumsmagnet war jetzt der Tag der offenen Tür beim Turnerbund Lengede. Viele Eltern, Großeltern und Freunde der Turner füllten die Tribüne und zeigten großes Interesse an den Darbietungen der einzelnen Sparten.

Voriger Artikel
Nach Sturm: Vechelder hilft auf Philippinen
Nächster Artikel
Rat entscheidet: Sporthalle in Bortfeld wird saniert

Turnerbund Lengede: Die verschiedenen Sparten zeigten beim Tag der offenen Tür vor zahlreichen Zuschauern ihr Können.

Quelle: oh

Nach der Begrüßung durch den TBL-Vorsitzenden Burkhard Dubiel stellte sich die Trampolinsparte vor. Die Vorführungen der jungen Trampolinturner - die Jüngste ist gerade einmal fünf Jahre alt - stammten aus dem wöchentlichen Trainingsprogramm und wurden ergänzt durch zwei Darbietungen von Anouk Olszewski und Svenja Kasten, die beide bei TG Jugenddorf Salzgitter trainieren.

Auf sternförmig angeordneten Turnbahnen mit einer Kombination aus Kasten und Minitrampolinen in der Mitte zeigten die Turnerinnen im Alter von 9 bis 14 Jahren ihr Können. Es folgte ein Auftritt der als Piraten verkleideten Jazz-Minnis, anschließend bewiesen die Y-Do-Damen ihre Fitness. Dann kamen die „kleinen“ Turnerinnen mit ihrer Übungsleiterin Mandy Burau zum Zug, die bereits die ältere Turngruppe betreute.

Sehr eindrucksvoll präsentierte sich die Judo-Abteilung - angefangen von dem zügigen Auslegen der Matten über die in völliger Ruhe stattfindende Begrüßung bis hin zu den Ergebnissen eines intensiven Trainings. Die Ju-Jutsu-Abteilung stand den Judokas in nichts nach und zeigte zusätzlich in einer gestellten Situation, wie gut sich eine „Kampfsportlerin“ auch gegen angriffslustige Männer wehren kann.

Ein weiteres Highlight waren die Geräteturnerinnen, trainiert von Dagmar Schulz. Bevor die Tischtennissparte, geleitet von Reimar Döring, an ihre Tische ging, wurde vor einem Lichtausfall gewarnt. Und tatsächlich: die Tischtennisspieler ließen das Licht komplett ausschalten, um mit Schwarzlichtlampen und entsprechender Kleidung ein „gespenstisch“ anmutendes Tischtennisspiel vorführen zu können. Zum Abschluss liefen die Tanzpaare der von Heidi Zemke geführten Tanzsparte ein, dann folgten die Jazztanzgruppen „Crazy Bubbles“ und „Flying Beats“, die verschiedene Tanzelemente vorführten.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung