Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
TBB-Vorsitzender: "Bürokratische Lasten sind fatal"

Bortfeld TBB-Vorsitzender: "Bürokratische Lasten sind fatal"

100 Besucher waren zur 105. Jahresversammlung der Turnerbrüderschaft Bortfeld (TB) im Gasthaus "Zum wilden Keiler" gekommen. Doch was nach einer großen Resonanz klingt, war für den Vorsitzenden Rainer Blanke eine Enttäuschung, denn der Sportverein hat etwa 1000 Mitglieder.

Voriger Artikel
PAZ-Juror Felix: Wer fliegt bei DSDS als nächstes?
Nächster Artikel
Schlosspark: Bürger wegen umgestürzter Bäume besorgt

Die Jubilare der Turnerbrüderschaft Bortfeld: 22 Ehrungen gab es bei der Jahresversammlung im Gasthaus „Zum wilden Keiler“.

Quelle: oh

Bortfeld. Schwerpunkte der Versammlung waren die Wahlen des Hauptvorstandes, die Beiträge und die Ehrungen. Letztere konnten 22 Mitglieder entgegen nehmen. Herausragende Ehrungen gingen an Hennig Behme senior und Siegfried Eckert für 65 Jahre sowie an Manfred Röver und TB-Ehrenmitglied Reinhard Sündermann für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. Der Vorsitzende dankte den Jubilaren, die eine stattliche Summe für die Jugend der TBB gespendet hatten.

Bei den Vorstandswahlen musste der Posten der Kassiererin neu besetzt werden, da Delia Meyer aus beruflichen Gründen zurücktrat. Gewählt wurden Rainer Blanke (Vorsitzender), Andreas Becker (stellvertretender Vorsitzender), Susanne David (Geschäftsführerin), Roy Voges (Kassierer) und Mario Gaste (Mitgliederwart). Aus Mangel an Kandidaten mussten die Ämter Frauenwartin, Gebäude- und Gerätewart sowie Pressewart vorerst unbesetzt bleiben. Kommissarisch übernahm der Vorsitzende die Pressearbeit.

Veränderungen gab es bei der Beitragsstruktur: Sie wurde von elf auf vier Beitragsarten verschlankt und die Mitgliedsbeiträge den zu erwartenden wirtschaftlichen Verhältnissen angepasst.

Blanke monierte, dass den Vereinen immer mehr bürokratische Lasten von Seiten der Ämter und zum Teil leider auch von den Sportorganisationen aufgebürdet werden. "Das zu einer Zeit, in der kaum noch ‚Ehrenamtliche‘ zu finden sind, eine fatale Tendenz", so der Vorsitzende.

Geplant sei, den Schießstand zu sanieren und das Sportheim zu renovieren. Außerdem werde über die Beschaffung eines neuen Vereinsbusses nachgedacht. Nicht vernachlässigt werden dürfe die Pflege der Sportanlagen und der Geräte, mahnte Blanke an.

Ein Lob gab es für die Jugendarbeit: Diese sei in allen Abteilung von höchster Qualität, dankte der Vorsitzende den Verantwortlichen.

Im Anschluss referierte Ortsbürgermeister Wolfgang Brandes aus Sicht des Ortsrates über den Stand der Dinge zum Sporthallen-Bau in Bortfeld.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung