Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Symbolischer Spatenstich für Feuerwehrhaus

Denstorf Symbolischer Spatenstich für Feuerwehrhaus

Denstorf. Zum symbolischen Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in Denstorf der Wehren Denstorf und Klein Gleidingen haben sich jetzt etwa 70 Feuerwehrleute und Besucher auf dem Baugrundstück am Mölderweg 12 in der Vechelder Ortschaft eingefunden.

Voriger Artikel
Vorbereitungen im Umspannwerk laufen
Nächster Artikel
Autarke Energie-Siedlung wird entwickelt

Von links: Gemeindebrandmeister Peter Splitt, Vechelder Bürgermeister Ralf Werner und Ortsbrandmeister Andreas Schüler.

Quelle: jaw

Denstorf. Den Spatenstich führte dann Vecheldes Bürgermeister Ralf Werner gemeinsam mit dem Gemeindebrandmeister Peter Splitt und Ortsbrandmeister Andreas Schüller aus.

Werner lobte in seiner Rede das Engagement der beiden Wehren, die bereits 2009 zusammengelegt wurden, und nun auch ein gemeinsames Quartier bekommen. „Es ist ein guter Tag für Vechelde und die Sicherheit der Bewohner“, erklärte der Verwaltungs-Chef.

Während seiner Rede umriss er auch noch einmal die Zeit vom Bauantrag zu Beginn des vergangenen Jahres, über die Genehmigung im Herbst 2014 bis schließlich zum ersten Spatenstich. Nun soll das Gebäude, das über Stellplätze für die Fahrzeuge, Lagerräume, einen Aufenthaltsraum und einen Jugendraum verfügt, bereits im Herbst eröffnet werden. Zudem würdigte Werner auch den Standort des neuen Hauses: „Mitten im Ost-Bereich unserer Gemeinde - das ist ein guter Platz.“ Das Bauvolumen für den Neubau, der allen 43 Kameradinnen und Kameraden Platz bietet, beträgt eine Million Euro.

Danach richtete auch Splitt noch ein paar Worte an die Anwesenden. Er würdigte ebenfalls die Wahl des Standortes und lobte besonders das Engagement des Ortsbrandmeisters Andreas Schüller. „Ohne meine Kameraden hätte ich mich nicht so für unser Feuerwehrhaus einsetzen können“, stellte Schüller das gemeinsame Projekt heraus und betonte, dass die Kameraden ab Herbst für die gemeinsamen Aufgaben gut gestärkt sind. Nach dem offiziellen Teil lud Bürgermeister Ralf Werner dann noch alle in das Dorfgemeinschaftshaus zu einem Imbiss.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung