Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Supermarkt soll am 26. Juni eröffnen

Bortfeld Supermarkt soll am 26. Juni eröffnen

Bortfeld. Der Eröffnungstermin für den neuen NP-Markt in Bortfeld steht fest: Am 26. Juni soll es so weit sein, teilt Andreas Laubig, Pressesprecher von Edeka Minden-Hannover, auf Anfrage der PAZ mit.

Voriger Artikel
"Wir sind froh, dass wir einander haben"
Nächster Artikel
Bald starten die "Kubb Ope" in Lengede

Auf Hochtouren laufen die Bauarbeiten am neuen Supermarkt in Bortfeld – schließlich soll er am 26. Juni eröffnen.

Quelle: web

Er betont aber gleichzeitig: „Es ist kein Fixpunkt, sondern ein Wunschtermin.“

Der neue Supermarkt, der am Ortsausgang Bortfelds Richtung Wedtlenstedt entsteht, ist seit langem ein Herzenswunsch der Einwohner, Ortsrat und Gemeinde haben sich seit Jahren darum bemüht. Ortsbürgermeister Wolfgang Brandes hofft, dass es diesmal bei dem Termin bleibt: „Vielleicht kann ich dann beim Königsfrühstück sagen, dass die Bortfelder dort ihre Weihnachtsmänner kaufen können.“ Im vergangenen Jahr habe sich dies leider nicht bewahrheitet. Bisher müssen die rund 2500 Einwohner ihre Einkäufe außerhalb des Ortes erledigen, etwa im benachbarten Wendeburg.

Derzeit wird auf dem Baufeld am Polterdamm direkt neben den zwei markanten Silotürmen eifrig gewerkelt - bis zur Eröffnung ist schließlich noch einiges zu tun, zum Beispiel das Dach zu decken: „Die Bauarbeiten sind witterungsbedingt in Verzug geraten“, erklärt Laubig. Eigentlich sollte der Markt bereits im März eröffnen.

Auf einer Fläche von 780 Quadratmetern sollen in dem neuen Markt, den das Unternehmen Edeka Minden-Hannover von einem Investor mietet, Produkte des täglichen Bedarfs angeboten werden. Auch ein Bäcker zieht mit ein - es ist die Bäckerei „Sanders Backstube“, die bereits in Bortfeld ansässig ist.

Mit dem neuen Supermarkt entstehen auch neue Arbeitsplätze: „Insgesamt zehn Arbeitsplätze sind vorgesehen, geringfügig Beschäftigte mit eingeschlossen“, sagt Laubig.

Die beiden großen Silotürme bleiben den Bortfeldern übrigens auch weiterhin erhalten: Auf den Silos haben Mobilfunk-Anbieter ihre Funkantennen installiert - die Verträge laufen noch. Daher sollen die Türme in die Parkplatzfläche integriert werden.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung